Globale Dialoge
Frauenrechte international – Rückblick und Ausblick

#EYD2015 #Beijing20 #post2015

2015 ist das Europäische Jahr für Entwicklung (#EYD2015). Unser Schwerpunkt dieses Jahres ist das 20jährige Jubiläum der letzten UN-Frauenkonferenz in Beijing 1995. Die vierte Weltfrauenkonferenz in Peking im Jahr 1995 gilt als Markstein der internationalen Verankerung von Frauenrechten. Es wurde eine Aktionsplattform verabschiedet, die konkrete Maßnahmen zum Abbau von Frauendiskriminierung und Herstellung von Geschlechtergerechtigkeit formulierte. Es wurden zwölf Themenfelder hervorgehoben: Frauen und Umwelt, Machtverhältnisse und Partizipation an Entscheidungsfindungsprozessen, Arbeit mit Mädchen, Wirtschaft, Armut, Gewalt gegen Frauen, „Frauenrechte als Menschenrechte“, „Bildung und Ausbildung für Frauen“, Institutionelle Mechanismen, Gesundheit und bewaffnete Konflikte und auch Frauen und Medien. All diese Themenfelder fanden Berücksichtigung im Forderungs- und Aktionskatalog der Aktionsplattform von Beijing. Die Forderungen der Aktionsplattform von Beijing sind in keinen der Themenfelder annähernd erreicht. Die Women on Air wollen dieses Jahr fragen, welche Forderungen der Aktionsplattform von Beijing 1995 umgesetzt wurden? Was sind die heutigen Herausforderungen? Was tun Frauen weltweit, um wirtschaftliche, soziale und kulturelle Herausforderungen zu bewältigen? Welche Anstrengungen gibt es, dass Frauenrechte Eingang in die Nachfolgeprogramme der Millennium Development Goals finden (#post2015)?

Zu Gast werden Mitarbeiterinnen von Initiativen, Organisationen und Aktivistinnen aus dem Globalen Süden, wie auch aus Österreich sein.

#womenonair10

In den letzten 10 Jahren haben über 140 Frauen in der Redaktion mitgearbeitet und durften mit der Unterstützung der FRAUEN*SOLIDARITÄT viele Kolleginnen aus der ganzen Welt kennenlernen. Es existiert eine etablierte Hörer_innenschaft, mehrere Redakteurinnen sind in die Mainstream-Medien vorgedrungen und viele haben in der entwicklungspolitischen Szene Fuß gefasst. Die Arbeit wurde mehrfach mit Auszeichnungen und Preisen gewürdigt und die Redaktionsgruppe arbeitet laufend daran die Kooperationen in Österreich, Europa und auch der ganzen Welt auszubauen. Im Laufe dieser 10 Jahren konnten die Radiomacherinnen der „Women on Air“ Kompetenzen in den Bereichen Arbeitswelten, Kulturschaffen, Menschenrechte, Frauenrechte, Medienaktivismus, Ernährungssicherheit, Klimawandel, Ökonomie, Gender als Querschnittsthema aufbauen und in die Radioarbeit einbringen.

Ein Projekt von ORANGE 94.0 in Kooperation mit: