Schallspuren
Rückblicke auf ORANGE94.0

 

15 Jahre Freies Radio in Wien!


schallspuren.o94.at

Seit beinahe 15 Jahren werden von engagierten Radiomacher_innen Sendungen auf ORANGE 94.0 gestaltet. Anlass genug, um zurückzublicken und die Schallspuren zu suchen, die wir gemeinsam hinterlassen haben. Dabei sind wir nicht nur den Tönen, die in den Äther ausgestrahlt wurden, auf der Spur. Vielmehr zeigt sich das Echo der Radioaktivitäten auch in Fotos, Videos, Berichten, Protokollen, Flyern, Plakaten, Zeitungsartikeln,… und nicht zuletzt in den Erinnerungen all jener Menschen, die am Anfang, zwischendurch oder noch immer Teil dieses politischen Projektes waren und sind.

Das gesamte Spektrum der Schallspuren soll als Wissen für die Gegenwart und Zukunft des Freien Radios und der partizipativen Medienarbeit genutzt werden. Es kann aber auch für Aha-Erlebnisse sorgen, zur Kontaktaufnahme mit ehemaligen Mitstreiter_innen führen, Protest auslösen, Identität stiften oder freudig erregen über das bis dato Erreichte und Lust machen auf das noch Kommende.

Von den Radiopirat_innen zur Gegenwart


Inhaltlich gibt es sieben Routen, die sich über das vielfältige, in sich verschränkte Geflecht der Schallspuren legen. Sie laden zum Nachhören/Nachlesen/Nachsehen ein und können als Ecksteine genutzt werden, von denen ausgehend individuelle Routen durch die vielfältige Radiogeschichte gesucht werden können.

Die Radiopirat_innen der 1980er und 1990er Jahre legten den Grundstein für Freie Radios in Österreich und gehören ebenso zur Geschichte von ORANGE 94.0 wie die organisatorischen Prozesse und auditiven Experimente der Pressure Group Freies Radio. Die Entstehung des Vereins Freies Radio Wien Mitte der 1990er Jahre sowie der Sendestart von ORANGE 94.0 am 17. August 1998 können als unmittelbare Folge davon angesehen werden.

Die verschiedenen Wiener Communities sind die Quelle, aus denen die Inhalte und Protagonist_innen der Sendungen des Freien Radios geschöpft werden. Medienkompetenz & Empowerment bewirken eine reflektierte Sicht auf die Radiolandschaft und geben das Rüstzeug, um die eigenen Botschaften im Sender auch wirklich on Air ausstrahlen zu können. Die Herstellung von Gegenöffentlichkeit, eine der wesentlichsten Funktionen von Freien Medien, zeigt sich exemplarisch und bis dato in ihrer stärksten Ausprägung bei ORANGE 94.0 rund um die Blau-Schwarze-Regierungsbildung im Jahr 2000.

Musik und Wort sind gleichberechtigte, wenngleich nicht unbedingt im gleichen Ausmaß vorhandene, Elemente des Programms von ORANGE 94.0 von der Radiopirat_innenzeit bis zur Gegenwart. Die Schallspuren reichen zudem über den lokalen Raum hinaus und verknüpfen sich mit nationalen und internationalen Initiativen – vielfältige Projekte und Radioaktionen zeigen diese Facette von ORANGE 94.0.

Deine Schallspur(en)


Was in den letzten 15 Jahren und darüber hinaus gesendet wurde kommt zurück: als Echo, Störgeräusch, Nachhall, Erinnerung, Anregung,… Wir laden alle ein, sich an dieser Reise zu beteiligen und eigene Schallspuren zu ergänzen, das Vorhandene zu kommentieren, die Richtungen für weitere Routen anzuregen und Teil von ORANGE 94.0 zu bleiben oder zu werden.
Kontakt: Margit Wolfsberger schallspuren@o94.at

 

Förderungen