Fathomizing Memory
m.a.x.

Roter Teppich


Ich lege den roten Teppich aus an verschiedenen Orten in Wien und lade die Menschen ein, über ihn zu gehen.

Ich lege den roten Teppich aus, aus Respekt für die Menschen unkategorisiert und unklassifiziert nach Eigenschaften, Lebensweisen, Einstellungen, Bedürfnissen, Nationalität, Herkunft, psychischer und physischer Verfasstheit, sozialer Stellung, Religion, oder Religionslosigkeit.

Ich lege den roten Teppich aus, aus Respekt für Eigenschaften, Lebensweisen, Einstellungen, Bedürfnisse, Nationalität, Herkunft, psychischer und physischer Verfasstheit, sozialer Stellung, Religion oder Religionslosigkeit.

Ich lege den roten Teppich aus im Gedenken an alle Menschen, die im Nationalsozialismus ermordet wurden wegen ihrer Eigenschaften, Lebensweisen, Einstellungen, Bedürfnisse, Nationalität, Herkunft, psychischen und physischen Verfasstheit, sozialer Stellung, Religion, Religionslosigkeit oder ihres Widerstandes gegen den Nationalsozialismus.

m.a.x.
ROTER TEPPICH 13. Mai 2011 ganztags in der Stadt Wien