Mittwoch 18.11.2009 13:00 - 14:00

Bild zur Sendereihe
ÜBER DIE SENDUNG

Wieso? Weshalb? Warum? Macht die Schule dumm?


Ausbildung macht dumm. Das steht nicht für ein Versagen von Schule und Universität, sondern das gehört zu den Aufträgen des hiesigen Bildungssystems.

Dummheit, was ist das? Es fällt nicht unter Dummheit, wenn man die neue Rechtschreibung nicht beherrscht, nur schlecht lesen und rechnen kann, die Nebenflüsse der Donau, die chemische Formel von Blei nicht kennt oder von Feuerbach noch nie etwas gehört hat. Das ist fehlendes Wissen, das kann man sich aneignen.
Besser: das könnte man sich aneignen, wenn das Schulwesen tatsächlich das Anliegen verfolgen würde, dem Nachwuchs gediegenes Wissen über Natur und Gesellschaft zu vermitteln. Tut es aber nicht. Nicht erst seit PISA weiß jedermann, dass die Vermittlung von Wissen und Kenntnissen so sparsam erfolgt, dass eine Mehrheit der Schüler frühzeitig für die unteren Regionen der Berufshierarchie oder gleich ins Heer der Arbeitslosen aussortiert und ein erheblicher Prozentsatz von ihnen zu den „funktionalen Analphabeten“ gerechnet wird.

GEGENSTANDPUNKT | Macht die Schule dumm? | 60 Min. | Freerk Huisken

Nachhören: http://cba.fro.at/73919

Sprache: Deutsch
Räumlichkeit: Universität Wien
Zeitlichkeit: November 2009

Eine Sendereihe von: Amelie Lanier

NÄCHSTER SENDUNGSTERMIN
Mittwoch 02.12.2009 13:00 - 14:00
Wieso? Weshalb? Warum? Macht die Schule dumm? – Teil 2, Diskussion
Über die Fehler„ konstruktiver Kritik“: Der Endpunkt des Denkens soll auch sein Ausgangspunkt, die kritisierten Zustände sollen mit der Kritik kompatibel sein.
VORIGER SENDUNGSTERMIN
Mittwoch 04.11.2009 13:00 - 14:00
Weitere Lehren aus der Krise
Warum rettet der Staat in erster Linie die Banken und nicht die „Realwirtschaft“? Was heißt eigentlich, eine Bank sei „systemisch“?
Feedback / Kontaktformular

Name:
Email: *
Nachricht: *
Captcha: *
CAPTCHA
Reload the CAPTCHA code