Mittwoch 16.12.2009 13:00 - 14:00

Bild zur Sendereihe
ÜBER DIE SENDUNG

Über die Freiheit der Wissenschaft und ihren Dienst an Kapital und Staat


Welchen Bildungsauftrag hat die Universität? Ist es ein Verstoß dagegen, wenn verschiedene Forschungszweige mit Drittmittelforschung unterstützt werden?

Die Leistung der Naturwissenschaften für die Wirtschaft: Beschleunigung bestehender Produktionsprozesse, Entwicklung neuer Produkte und Technologien – alles Mittel der Bereicherung der Unternehmer.
Ihre Leistung für den Staat: Infrastruktur – unverzichtbar für die Standortpflege, Militär und Rüstungsindustrie.
Die Leistung der Geisteswissenschaften. Erstens, sie produzieren Lehrer, die die Selektion der Schüler in Kopf- und Handarbeiter bewerkstelligen, ihnen Grundkenntnisse vermitteln und damit brauchbar für die verschiedenen Berufe machen. Weiters produzieren sie Sozialarbeiter, die dann Armut und Ordnungsprobleme handhaben. Drittens, sie produziert Juristen, die festlegen, was erlaubt und was verboten ist.
Wer die Bestimmung der Studien, den gesellschaftlichen Stellenwert dieser Berufe nicht untersucht, kommt auch nicht zu dem Schritt, die Inhalte der verschiedenen Studien, die Ideologien, die dort vermittelt werden, zu kritisieren.

GEGENSTANDPUNKT | Die Rolle der Universität im Kapitalismus | 60 Min. | Freerk Huisken

Nachhören: http://cba.fro.at/73948

Sprache: Deutsch
Räumlichkeit: Universität Wien
Zeitlichkeit: November 2009

Eine Sendereihe von: Amelie Lanier

NÄCHSTER SENDUNGSTERMIN
Mittwoch 30.12.2009 13:00 - 14:00
Kritik – wie geht das?
Jeder Mensch ist stolz darauf, „kritisch“ zu sein. Aber was bedeutet eigentlich: Kritik üben?
VORIGER SENDUNGSTERMIN
Mittwoch 02.12.2009 13:00 - 14:00
Wieso? Weshalb? Warum? Macht die Schule dumm? – Teil 2, Diskussion
Über die Fehler„ konstruktiver Kritik“: Der Endpunkt des Denkens soll auch sein Ausgangspunkt, die kritisierten Zustände sollen mit der Kritik kompatibel sein.
Feedback / Kontaktformular

Name:
Email: *
Nachricht: *
Captcha: *
CAPTCHA
Reload the CAPTCHA code