KONFERENZ: MEDIA DEMOCRACY UNDER PRESSURE – COMMUNITY MEDIEN IN EUROPA
KONFERENZ: MEDIA DEMOCRACY UNDER PRESSURE – COMMUNITY MEDIEN IN EUROPA

Dienstag, 22.05.2018, 12:00 – 19:00

Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft 
Währinger Straße 29, HS1 UG 
1090 Wien 

Einladung 
Invitation

Community Medien stehen als nicht-kommerzieller Privatrundfunk zwischen öffentlich-rechtlichen und privat-kommerziellen Medienunternehmen. Sie bieten einen Raum für demokratische Diskussionen, in dem viele Stimmen zu Wort kommen. Doch trotz ihres langjährigen Bestehens sind Freie Medien oft nicht Teil der Debatte um staatliche Medienpolitik.
 
Bei der Konferenz „Media Democracy under pressure – Community Medien in Europa“ am 22.05.2018 wird im europäischen und österreichischen Kontext diskutiert, welche Konditionen den Fortbestand der Community Medien garantieren können.

Die Konferenz soll Aufmerksamkeit für die demokratische Bedeutung der Community Medien erzeugen. Im gesamteuropäischen Kontext wird daher debattiert, wie Community Medien ermächtigt werden, Demokratie zu stärken. Folgende Fragen werden diskutiert:

Welche Form von Medienregulation kann den Fortbestand und die Weiterentwicklung von Community Medien ermöglichen?

Welche Konditionen erleichtern ernsthafte partizipative Information von und für Bürger_innen?

Was ist notwendig, um den demokratischen Prozess zu stärken?

Welche Verantwortung und Erwartungen sind an Community Medien gebunden?