Player
Zur Zeit spielt o94 musik. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
Was gibt es Neues?
Zur Übersichtsseite von Was gibt es Neues?.
Sendung vom 31.01.2019:

Birgit widmet sich: Blinded by Stardust

Musik aus Österreich

Genre
Alternative-Folk, -Rock, -Pop, -Blues

Synopsis
Kraftvolle Melodien, mitreißender Alternative Folk und intensive Lyrics mit Gänsehautgarantie. Blinded by Stardust entführt uns in ein Universum emotionaler Untiefen.
Dabei setzt die charismatische Wiener Band Elemente aus Alternative, Folk und Rock zu einer eigenen Interpretation zusammen.
Eingängige Melodien & ein energiegeladenes Spannungsfeld zwischen gefühlvollen Kompositionen und treibenden Rhythmen genügen dem Quartett um Atmosphäre zu schaffen.
Ihre intensive Livedynamik reicht dabei von theatralisch- euphorisch bis melancholisch- düster. Mitreißend & fesselnd.

BLINDED BY STARDUST
Lukas Cioni (guitar, singer/songwriter, DeadRabbitMedia)
Simon Hosemann (guitar, accordion, piano, synth)
Felix Kirsch (drums, percussion, Audio35 MusicStudio)
Corina Laimer (violin, backing vocals)

Nina Worisch (video- & postproduction, NINAWO Film)
Niklas Worisch (illustration, multimedia, Burggasse 98)




Vom Soloprojekt zum kreativen Bandkollektiv, mit Auftritten beim Donaukanaltreiben-, Panarium- Musikfestival oder dem WUK-Platzkonzerte Festival gewachsen, kreisen die Mitglieder Corina Laimer (Violine, Voc.), Simon Hosemann (Piano, Git., Voc.) und Felix Kirsch (Drums) um Fixstern Lukas Cioni (Voc., Git., Ukulele) auf ihrer Suche nach musikalischer Wahrheit.
Die Musik bewegt sich dabei durch Sphären der Genres Alternative, Folk und Rock ohne sich dabei konkret festzulegen. Eingängige Melodien und ein energiegeladenes Spannungsfeld zwischen gefühlvollen Kompositionen und treibenden Rhythmen reichen dem Quartett, um Atmosphäre zu schaffen.
“Wiener Bandprojekt zwischen Folk und Pop, mal nachdenklich, mal tanzbar [...]“ (Der FALTER)
Seit Bestehen interessiert sich BLINDED BY STARDUST für künstlerische Elemente wie Film, Inszenierung, Design oder Grafik. Dabei kommt es schon mal vor, dass sich die Band über Tage zurückzieht um an ihrem nächsten Akustikvideo oder am Setting für das nächste Bandportrait zu basteln. “Weil´s einfach leiwand is” beschreibt die Band ihre Intention dahinter.
Namensgebend inspiriert von David Bowie (Ziggy Stardust) setzen sich die Vier in ihrer Kreativität wie ein Mosaik, facettenreich verstärkt durch Kollaborationen mit Gastmusikern, Filmemachern und Künstlern, zusammen. Vernissagen, Konzerte, Filmprojekte sowie nat. und internat. Auszeichnungen & Airplays folgten bereits daraus.
„Eine Band mit künstlerischem Halo“ (Wiener Zeitung).
Eine Hommage an den Zyklus des Lebens.
Produziert vom Amadeus Award Gewinner Michael Wolff entsenden BLINDED BY STARDUST 2017 ihre melancholische Debut EP ‘FAREWELL NOTE’.
Vom Kampf mit sich selbst und dem tiefen Wunsch nach Neubeginn schreit die gleichnamige Nummer förmlich nach Ausbruch, wobei das Musikvideo zu ‚Farewell Note‘ symptomatisch für das weitgreifende künstlerische Interesse der Band steht. Ein Musikvideo, entwickelt mit Tänzerinnen und Filmschaffenden, welches innere Gefühlskämpfe des Menschen sowie weltweit bedenkliche Geschehnisse abstrakt assoziativ visualisiert.
Nach intensiven Studioaufnahmen, Festivals und spontanen Straßenauftritten veröffentlichen die vier akribischen Soundtüftler 2017 mit ihrer Debut EP ‘FAREWELL NOTE’ einen Einblick in ihr erstes Album WHAT LIFE´ S ALL ABOUT. Zwischen Euphorie und Melancholie. Zwischen Musik und Kunst.
BLINDED BY STARDUST bewegt sich in ihrem Stil zwischen den Zeilen und das ist auch gut so. Mal mitreißend, mal reflektiert.
Ihr Engagement lässt keinen Zweifel daran, dass hier in jeder Hinsicht mit vollem Einsatz und Herz gearbeitet wird. Von der Komposition über das Artwork bis hin zu Videoproduktion. Vier leidenschaftliche Tondichter musikalisch vereint im Universum der Künste.