female:pressure
Ein monatliches feministisches Musik-und-mehr-Magazin
ÜBER DIE SENDEREIHE

Bild zur Sendereihe
SICHTBAR
female:pressure ist zum einen eine internetbasierte, internationale Datenbank für weibliche Djs, Produzentinnen und bildende Künstlerinnen, vor allem aus dem Bereich der elektronischen Musik. Die Datenbank ist in erster Linie ein Werkzeug, um die Existenz der Künstlerinnen in diesem scheinbar völlig männerdominierten Gebiet zu verdeutlichen und die Kommunikation zu verbessern. Die Erfahrung zeigt, dass Frauen nicht untätig sind, sondern ihre Aktivitäten nicht wahrgenommen oder auch einfach mal vergessen werden.

VERNETZT
Parallel zum Webprojekt existiert auch eine Mailingliste, auf der ein Großteil der Aktivistinnen subskribiert ist. Dort – abseits von der allgemein zugänglichen Datenbank – werden Jobs angeboten, neue Projekte ausgeheckt, Kontakte gemacht und verstärkt, Hilfestellungen geleistet, Kooperationen angebahnt, Erfahrungen diskutiert und Informationen ausgetauscht.

HÖRBAR
female:pressure betont die Nützlichkeit und Notwendigkeit der Vernetzung und Kommunikation weiblicher Künstlerinnen in der Szene und dient als Plattform zur Repräsentation nach „außen“. Genau dies soll zusätzlich über das Medium Radio erreicht werden.
female:pressure radio ist ein feministisches "Musik-und-Mehr-Magazin" mit ausgewählten elektronischen Sounds und redaktioneller Beleuchtung des musikalischen bzw. kreativen Schaffens einzelner Künstlerinnen, Kollektive oder Szenen rund um die Welt. Das Potential eines derart großen Netzwerks soll ausgeschöpft werden, um Hörer_innen einen Einblick in das Gewachsensein bestimmter Musikkultur(en), Produktionsbedingungen und Arbeitsverhältnisse zu ermöglichen. Darüber hinaus will female:pressure radio natürlich unterhalten. Die Sendungen bestehen aus folgenden Elementen:

Beiträge über Musikerinnen/Produzentinnen/Labels mit Selektion einiger ihrer Tracks. Überblick über ihren Werdegang, Einblicke in die Szene, in der sie unterwegs sind; eventuell Interviews, kurze Live- oder DJ-Sets.

Städte-/Länderschwerpunkte: das female:pressure Netzwerk spannt sich um die ganze Welt. So liegt es auf der Hand die Entwicklung und den aktuellen Stand der weiblichen Elektronikszene(n) in bestimmten Ländern bzw. Städten zu beleuchten oder Vergleiche zwischen mehreren zu ziehen.

Topophonien: die female:pressure Mailingliste lässt sich gut dazu einsetzen, Members an vielen verschiedenen Orten zu aktivieren. Pro Sendung gibt es ein maximal einminütiges Klangbild einer Stadt.

Kleine Diskussionsrunden mit Gästen zu Themen wie Musikindustrie, Kulturpolitik, audio-visuelle Entwicklungen, Creative Common Licence etc.

Präsentation aktueller Projekte, wie z.B. aus dem open:sounds Archiv, der female:pressure DVD und Ähnlichem.

female:pressure News: hauptsächlich Termine von Konzerten, Festivals, Clubs, Audio- und Visualworkshops; im Moment das Verbot des freien Plakatierens in Wien etc.

Sprache: Deutsch

Eine Sendereihe von: Rosa Danner, anna steiden

NÄCHSTER SENDUNGSTERMIN
VORIGER SENDUNGSTERMIN
Dienstag 10.05.2016 21:00 - 22:00
Queer Ways
Donaufestival Special, Interview w/ Roberta Lima (English)
Podcast der Sendereihe abonnieren
Feedback / Kontaktformular

Name:
Email: *
Nachricht: *
Captcha: *
CAPTCHA
Reload the CAPTCHA code