Literaturfenster Österreich

Literaturfenster Österreich

Zeitgenössische Autorinnen im Fokus

Die Sendung Literaturfenster Österreich stellt seit 2015 unbekannte zeitgenössische Autorinnen vor. Dabei geht es weniger um das fertige Produkt, sondern um den Entstehungsprozess des literarischen Werkes. Thematisiert und diskutiert werden Schreibprozesse in Verbindung mit weiblichen Lebenszusammenhängen und vorgefundenen Rahmenbedingungen. Frauen berichten über ihre individuellen Erfahrungen und Hürden beim Schreiben. Die Sendung ist Sprachrohr der Autorinnen, reflektiert gesellschaftliche und Geschlechterungleichheit. Literatur fungiert hier als Seismograph gesellschaftlicher Wirklichkeit in Österreich. Die Sendung Literaturfenster Österreich präsentiert und würdigt zeitgenössische Autorinnen, die abseits der Marktkonformität literarisch und künstlerisch agieren.
Cornelia Stahl
Vergangene Sendungen
02.05.2021, 15:00 - 15:30 : Literarischer Lenz - Sprachen im Original hören
04.04.2021, 15:00 - 15:30 : Die Lyrik muss aufrichtig sein
07.03.2021, 15:00 - 15:30 : Die Lyrik muss aufrichtig sein
07.02.2021, 15:00 - 15:30 : Die Geschichten entwickeln sich mit dem Schreiben
26.01.2021, 18:00 - 18:30 : "Verbundenheiten begleiten uns über unser Leben hinaus"
22.12.2020, 18:00 - 18:30 : Kann man der eigenen Herkunft entfliehen?
24.11.2020, 18:00 - 18:30 : Literarisches Schreiben begann ich in der Pension
27.10.2020, 18:00 - 18:30 : Stanislav Struhar - Anfangs schrieb ich noch auf Tschechisch
22.09.2020, 18:00 - 18:30 : Die erste Begegnung, in der man das Feuer spürt
Kommende Sendungen
06.06.2021, 15:00 - 15:30
04.07.2021, 15:00 - 15:30
01.08.2021, 15:00 - 15:30
05.09.2021, 15:00 - 15:30
03.10.2021, 15:00 - 15:30
07.11.2021, 15:00 - 15:30
05.12.2021, 15:00 - 15:30
RadiomacherInnen