Space Specials
Zur Übersichtsseite von Space Specials.
Sendung vom 17.01.2012 17:30:

ANTARTKISCHE FORSCHUNGSSTATION HALLEY VI

Interview mit Hugh Broughton, britischer Architekt seiner gleichnamigen Londoner Firma, die derzeit die 6. Antarktisstation HALLEY VI des Britisch Anarctic Survey baut.

Für WeltraumarchitektInnen ist die Antarktis, sowie die Arktis oder die Wüste, also eine extreme Umgebung auf der Erde ein sogenanntes Analoggebiet, ein Trainings- und Vorbereitungsterrain für zukünftige Missionen zum Mond oder zum Mars. Bei Analoggebieten handelt sich um meist sehr isolierte Umgebungen mit extremen Temperaturen, Winden, Schneeanhäufungen oder in der Wüste Sandstürmen.

Playlist / Zusatzinfo:

SPACE SPECIALS

jeden 3. Dienstag im Monat

In den letzten 10 Jahren hat sich unser Blick auf die Erde von Außen gesehen verändert. Dieser Blick ist wieder in unseren Horizont und damit in unser Bewußtsein gewandert. Die Protagonistinnen von LIQUIFER – Waltraut Hoheneder, Barbara Imhof, und Susmita Mohanty gehören seit einer Dekade zu den Vertreterinnenn einer anderen, neuen, nicht nur ingenieursdominierten Raumfahrt.

Viele eigene initiierte Arbeiten, Programme sowie auch diese Radiosendung unterstützen ihr konsequentes Eintreten für die robotische und bemannte Erforschung des Weltraums unter den heutigen Voraussetzungen. Besonders dem Bereich der Architektur kommt durch länger bemannte Aufenthalte außerhalb unseres Planeten besondere Bedeutung zu. Deshalb erscheint die Erweiterung des operativen Feldes des/der ArchitektIn in den Weltraum auch durch den neuen Aufwind der Raumfahrt der letzten 10 Jahre, die Erfolgsmissionen zum Mars und den Start des ersten kommerziellen Raumschiffs SPACESHIP ONE als logische Konsequenz.

Kern bleibt immer der technologisierte Raum eines Raumschiffs oder eines Weltraumhabitats in engem Zusammenhang mit den neuen medial erweiterten Räumen, die als "technologisierte Räume“ in gebauten und ungebauten Architekturexperimenten erprobt werden. Der transdisziplinäre Diskurs, der für neue Arbeit im 21. Jahrhundert benötigt wird, wird in diesenSendungen relfektiert.

Sendungsgestaltung und -produktion: Barbara Imhof