Meine Jazzkiste
Zur Übersichtsseite von Meine Jazzkiste.
Sendung vom 25.12.2013 23:00:

Father Santa's Jazzkiste

Folge 60 - Meine Jazzkiste

Viele rührselige Eigenschaftswörter wie stille, fröhliche, glückliche, freudige und selige verbrüdern sich mit bürgerlichen Weihnachtsgrüßen, um auch ein bisschen Sentiment und Wehmut zu verbreiten. Im Gegensatz zu den stinknormalen Squares, sprachen die jazzigen Hipsters und coolen Beatniks von einem cool und soulful Christmas und so soll es auch in dieser X-Mas-Sendung zugehen. Zur Weihnachtszeit gehört eben auch Soul & Groove wie das traditionelle Merry Christmas Liederrepertoire. Dieses Programm ist als Einladung verstanden eine beseelte und swingende Weihnachtszeit zu verbringen. Während die Mehrzahl der populären Musikstücke sich als typische und verkitschte Evergreens etabliert hat, so haben sich einige darunter nicht so sklavisch unterworfen, zumindest bis jetzt noch nicht. Musikbeispiele: Paul Bley Trio: Santa Claus‘s Coming To Town (Fred Coots/Haven Gillespie), rec. 1953; June Christy/Pete Rugolo: Ring a Merry Bell (Arnold Miller/Connie Pearce), rec. 1960; Jack Brokensha Quartet: Little Drummer Boy (Davis/Onovati/Simeone), rec. 1960s; Jack Brokensha Quartet: We Three Kings (traditional), rec. 1960s; Babs Gonzales: BeBop Santa Claus (Babs Gonzales), rec. 1957; Kenny Burrell: White Christmas (Irving Berlin), rec. 1966; Tony Bennett: White Christmas (Irving Berlin) mit Dexter Gordon (ts), rec. 1986; Sam Bello & Archie Shepp (ts): Black Christmas (Sam Bello), rec. 1998; Peggy Lee: Santa Claus is Coming To Town (Fred Coots/Haven Gillespie), rec.1959; June Christy/Pete Rugolo: Hang Them on the Tree (Arnold Miller/Connie Pearce), 1960; Ramsey Lewis: Christmas Blues (Ramsey Lewis), rec. 1961; Arthur Blythe Sextet: The Christmas Song (Mel Tormé/R. Wells), rec. 1981; McCoy Tyner: I‘ll Be Home For Christmas (Martin/Blane), rec. 1981; June Christy/Pete Rugolo: Sorry to see you go (Arnold Miller/Connie Pearce), rec. 1960.