ICAP
Zur Übersichtsseite von ICAP.
Sendung vom 17.10.2015 16:30:

# „Er soll aufhören mit seinem Ausgrenzungs-Gesudere!“

(Michael Häupel vor der Wien-Wahl)

Angesichts der Ergebnisse der Wien-Wahl vom 11. Oktober 2015 widmet der FC Sans-Papiers das heutige Spiel gegen Penzinger SV der klaren rot-grün Mehrheit. Gut so!
Danke den Supporters (Unterstützern), vor allem Omar Al-Rawi und Ahmed Husagić, die im politischen Bewusstseins-Relikt des „Migranten“ (zweitklassige Staatsbürger) ihre Randgruppenrolle bestens ausgespielt haben! Al-Rawi kam mit 2496 Vorzugsstimmen auf Platz drei bei der SPÖ, Husagic erreichte den fünften Platz. Weil die allgemeine Philosophie der Volks-Nation bei dieser Wahl das Gesicht des Postfaschismus namens Johann Gudenus als künftigen Vizebürgermeister gewählt hat, sind die konkreten Kriterien und der Diskurs einer Pro-Immigration/Emigration noch zu entwickeln bzw. politisch umzusetzen. Der erste Schritt wird heute diskutiert, nämlich warum die Politik J. Gudenus postfaschistisch ist.

Dazu diskutieren:

Madge Gill Bukasa (Executive Director The Global Player, We The People)

DI Gilbert Moyen (Freier Denker)

Cyril Chima Ozoekwe (JournaIist The GobaI PIayer, We The PeopIe)

Simone Prenner (Vorsitzende ENARA)

Sintayehu Tsehay (Radio Ethiopia)

Moderation: Di-Tutu Bukasa