Now it´s dark
Zur Übersichtsseite von Now it´s dark.
Sendung vom 18.02.2015 0:00:

THE DRUM BEAT CRACKS IN TIME!

Visage, The Anvil and the AIDS Crisis

VISAGE ist eine britische Formation die ursprünglich 1979 Aufsehen erregte. Allen voran deren Sänger Steve Strange leitete als Türsteher und später Besitzer diverser
Clubs die Blitz- und NewRomanticWelle ein, die aus einer kruden Mischung tribalem PostPunk, Synthwave und Edeldisco bestand und nach dem Punk- und Discozusammenbruch eine neue Jugendbewegung verursachte.
Ihr erstes Album "Visage"(1980) ist schon längst Musikgeschichte und mittlerweile bei heutigen Synthwavern und Goths ein Klassiker. 2013 brachte Visage mit
erneut gewechselten Musikern das Album "Heart And Knives" heraus, welches jedoch zu rockig erklingt. 2014 erschien ein Remix-Album namens "Orchestral",
das mit dem Prager Philharmonic Orchester eingespielt wurde und die alten Visage-Klassiker beinhaltet und (gottlob) mehr nach Mahler, Wagner und Tschaikovsky
klingt als Metallica oder Apocalyptica. Trotz zahlreicher kosmetisch chirurgischer Eingriffe, heftigem Heroingebrauch und nachlassender Stimme bleibt Steve immer
noch eine schillernde Figur. There is no "Fade To Gray" because he is real "Shameless Fashion!" VISAGE bitte nicht mit dem Techno-DJ Visage zu verwechseln!

ESTHER PHILLIPS
ist eine R&B und DiscoSängerin, die vor allem durch ihre brüchige, rauhe Stimme mit hohem Wiedererkennungswert berühmt wurde. Sie hatte
schon in den 50ern und 60ern eine Reihe von Hits und Achtungserfolgen, wurde aber mit dem DiscoFeger "What A Difference A Day Makes" zum endgültigen
Star. Weitere Songs wie "Our Day Will Come", "Magic´s In The Air" etc. folgten und formierten sie zur soulful Disco-Diva. 1984 verstarb Esther nur 48jährig aufgrund
eines durch Drogen verursachten Leberversagens.

TUXEDOMOON ist eine in 1977 aus San Francisco stammende Gruppe, welche zwar zum PostPunk gezählt wurden, jedoch durch deren atypische Instrumente
wie z.B.elektrische Violine und kreischenden Synthesizern auffielen. Ihr "No Tears" ist ein absoluter DarkWave-SynthKlassiker; ihr Album "Half-Mute" ein MustHave
für jeden ElectronicPunk oder Goth. Zeitweilen touren sie immer noch und bringen Alben heraus.

SWEET EXORCIST ist ursprünglich ein Track von Curtis Mayfield und zugleich Inspiration für das DUO Richard H.Kirk (Cabaret Voltaire) und dem DJ Richard Barratt
(Parrot). Selbstverständlich sind sie Ursprungsgestein einer britischen Techno-Szene, die auch als Bleep oder IDM(IntelligentDanceMusic) definiert wurde.
Ihr erster Hit namens"Testone" wurde ein beachtlicher DanceHit und katapultierte das Label Warp Records auf ein höheres Level einer ravenden Tanzkultur.
Mittlerweile sind jene Tracks fernab vom hiesigen Techno und eher dem minimalistischeren Elektro zuzuschreiben. "Psyjack" ist ein Track voll vertrackster
Rhythmen, heftig elektronischem Gepiepse und kräftiger sphärischer Choräle.

THE ANVIL
war ein schwuler DiscoClub in New York und wurde 1974 gegründet. Im Gegensatz zum Studio 54 war dieser weniger hi-society-lastig und much more
underground. Die wichtigsten DJ´s waren Walter Gibbons, Richie Rivera, Bobby DJ Guttadaro oder Jim Burgess.
The Anvil hatte hatte jedoch auch berühmte Besucher wie Truman Capote,Rainer Werner Fassbinder oder Jacques Morali(DiscoProduzent aus Frankreich).
Dieser ließ sich durch den seinerzeitigen machistischen Looks der Gays zu den Village People inspirieren. Felipe Rose(der Indianer) war seinerzeit dort selbst Gogo.
Stufenabwärts ging es in dunkleren Gewölben dann auch härter zur Sache. 1986 schloß der Club aufgrund der vorherrschenden AIDS-Krise.

Playlist / Zusatzinfo:

Playlist:
1)VISAGE"The Anvil"(LP/"Orchestral"/2014)
2)LIASIONS DANGEREUSES"Kess Kill Fe Show"(LP/1981)
3)"Kabbooga Loo"(EP/VA/"Cabana Disco Vol.03"/PatLesStacheEdit)
4)PINK FLOYD"On The Run"(LP/"The Dark Side Of The Moon"/1973)
5)ESTHER PHILLIPS"What A Difference A Day Makes"(Glenn Rivera Restructure Mix)
6)XYNN"Television Madness"(LP/"Computed Man"/1980)
7)SWEET EXORCIST"Psych Jack"(EP/"C.C.E.P."/1990/Warp)
8)BONEY M."He Was A Steppenwolf"(LP/"Nightflight To Venus"/1978)
9)PLUTON & HUMANOIDS"World Invaders"(1980)
10)THE BUFFETTS"Give Me Your Love(Inch By Inch)"(EP/VA/Mix By Mike Lewis/HotTracks)
11)DREAM AFFAIR"Still Cold"(LP/VA/"Death # Disco Vol.IV"/2014)
12)FLEX-Y-BELL"Der Entertainer"(LP/1982/GeeBeeDee)
13)PRISMA"Sweet Rejection"(ExperimentalProductsCover)
14)SYDNEY JOE QUALLS"Good Ol´Funky Music"(LP/"So Sexy"/1979/20thCentury)
15)PRINCE"Let´s Work"(12"-Version/1982)
16)TUXEDOMOON"What Use"(12"/Heinrich Mueller Technik Mix/Gigolo)
17)VISAGE"Visage"(LP/"Orchestral")
18)RAINER"Neuralgia"(EP/VA/"London Cuts Vol.1"/2009/Serialism)
19)FRASCO & MORY"Brothers"
20)EVELYN THOMAS"Second Best"(12"/Full Version/1985/RecordShack)
21)VA"Por Fin Es Viernes 6"(Megamix)
22)BENJI CANDELARIO"Frequency Check"(EP/1997/NiteGrooves)
23)REEL BY REAL"Arabic Stratosphere"

Zum Nachhören