female:pressure
Zur Übersichtsseite von female:pressure.
Sendung vom 12.07.2016 21:00:

Rewind: Let Them Grow

Live Guest Maja Osojnik (WH vom 12.1.2016)

MAJA OSOJNIK – Musikerin, Komponistin, Performerin, Sängerin
Sie wandert zwischen den Stilen: alte, neue, improvisierte oder experimentelle Musik. United States of Maka eben.
Nach 14 Band-Alben u.a. mit Low Frequency Orchesta, Maja Osojnik Band, Broken.Heart.Collector, Rdeča Raketa veröffentlicht die Musikerin im Februar ihr erstes Solo-Album LET THEM GROW. Neben der Musik organisierte sie mit MAJAS Musikmarkt – einen Ort der Vernetzung und Präsentation der heimischen Musik und ihrer Szenen.
Freut euch auf eine spannende Reise in den Klangkosmos von Maja Osojnik.
Am 20. Februar präsentierte sie ihr selbstproduziertes Soloalbum „Let Them Grow“ (Rock is Hell / Unrecords) im BRUT/Wien und war zuvor bei uns zu Gast.

LIVE SHOWS

16.07.2016 / A / Ottensheim / Open Air Festival / ZSAMM
23.07.2016 / A / Nickelsdorf / Konfrontationen Festival / 15:00 / Rdeča Raketa & Jean-Luc Guionnet
13.08.2016 / A / Graz / Rhizom & RockIsHell Fest / INNENHOF PALAIS ATTEMS, Sackstraße 17, 8010 Graz / 20:00 / ZSAMM & BULBUL
14.08.2016 / SLO / Kamnik / Kamfest / ZSAMM
17.08. – 08.09.2016 / DK / Residency Secret Hotel
11.09.2016 / A / Bludenz / Berge Hören / Kelo – Quintett
13.09.2016 – 17.09.2016 / USA / NY / MovingSoundsFestival / solo a.o.
28.09.2016 / A / Vienna / makemake & rdeca raketa new theatre piece premiere

>>>>

http://maja.klingt.org/
http://mo.klingt.org/
https://soundcloud.com/maja-osojnik

Playlist / Zusatzinfo:

Playlist:

1) Maja Osojnik – „Let Them Grow“ – Let Them Grow (DBL LP Rock Is Hell / CD Unrecords, 2016)
2) Maja Osojnik – „Condition IV“ – Let Them Grow (DBL LP Rock Is Hell / CD Unrecords, 2016)
3) Maja Osojnik – „Waiting“ – Let Them Grow (DBL LP Rock Is Hell / CD Unrecords, 2016)
4) Rdeča Raketa – „Random Acts of Kindness“ – Tape for a dance piece by Vita Osojnik, premiered @ Tisch School of Arts Broadway (New York, Dec. 2015)
5) Opcion /w Maja Osojnik – „N MO“ – Monos Und (LP, GOD REC 2015)