Player
LIVE SEIT 17:00
Zur Zeit spielt 5MinutenClimateChance. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 17:05
radio%attac
Zur Übersichtsseite von radio%attac.
Sendung vom 23.01.2017 20:00:

724. radio%attac - Sendung, 23. 01. 2017

Volksbegehren gg. TTIP ..., Saatgutfest, greenpeace-Proteste gg. Bayer, Women´s March in Vienna

1. Volksbegehren gg. TTIP, CETA und TiSA
„Liebe alle, die Volksbegehren-Woche steht vor der Tür. Das ist die wichtigste Zeit überhaupt, denn jetzt können wir Menschen nicht nur informieren, sie können auch sofort unterschreiben gehen. …“
So weit ein Aufruf von Valentin Schwarz, der Tiebfeder gegen TTIP, Ceta und TiSA bei Attac Österreich. Wir haben ihn nun gebeten, die Hauptargumente für uns nochmals zusammenzufassen.

2. SAATGUT-FEST
Schenken, Tauschen, Kaufen, Kinderprogramm, Projektpräsentationen, Saatgutquiz,
Samstag 28.01., 15:00 - 19:00, Forum Stadtpark, Graz – soweit die Ankündigung. Und was steckt dahinter?
Saatgut ist die Grundlage unserer Ernährung und damit auch mitverantwortlich für den Fortbestand unserer Gesellschaften. Wenn wir uns zukünftig trotz Klimawandel gut und selbstbestimmt ernähren können wollen, brauchen wir eine große Vielfalt samenfester Kulturpflanzensorten, die wir an die sich verändernden Umweltbedingungen anpassen können.
Um dazu einen Beitrag zu leisten und damit wir uns beim Gärtnern an einer wachsenden Vielfalt erfreuen können, tauschen und schenken wir samenfestes (d.h. sortenrein vermehrbares) Saatgut verschiedenster Gemüse, Kräuter, Heilpflanzen und Blumen. Soweit weiter im Text der Festveranstalter.
Unsere Kollegin Karin Schuster sprach mit Josef Obermoser, dem Initiator des Festes, über das "Entgegenhalten im Kleinen" den großen Konzernen gegenüber.
Mehr Infos: https://www.facebook.com/events/352350761797697/

3. greenpeace-Proteste gegen Bayer
Wien (OTS) – Aktivistinnen und Aktivisten der Umweltschutzorganisation Greenpeace brachten vergangene Woche hunderte tote Hummeln und Bienen zur Österreich-Zentrale des Chemiegiganten Bayer. Mit weißen Schutzanzügen bekleidet setzten sie so ein Zeichen gegen den Verkauf von Pestiziden, die für Blütenbesucher giftig sind. Greenpeace fordert Bayer daher auf, die tödlichen Wirkstoffe umgehend vom österreichischen Markt zu nehmen.
„Wenn wir Bienen, Hummeln und Co. retten wollen, müssen wir jetzt handeln. Bayer hat schon viel zu lange vom Verkauf von für Bienen und Hummeln gefährlichen Pestiziden profitiert“, sagt Sebastian Theissing-Matei, Landwirtschaftsexperte bei Greenpeace Österreich. Unsere Kollegin Jutta Matysek sprach mit ihm.


4. Womens March in Vienna
Als Antwort auf den Wahlkampf von Donald Trump und seine menschenverachtende Rhetorik fand am Samstag, den 21. Jänner, in Washington einer der größten Protest-Märsche in der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika statt. Mehr als eine halbe Million Menschen marschierten am ersten Tag der Amtszeit des 45. Präsidenten der USA beim “Women’s March on Washington” mit, um gegen seine Politik zu protestieren und Solidarität mit all jenen zu zeigen, die er beleidigt, dämonisiert und bedroht hat.
Weltweit wurden Solidaritäts-Märsche organisiert, um ein feministisches und antirassistisches Zeichen setzen. So auch in Wien. Unsere Kollegin Gisi Linschinger war live dabei.