Player
LIVE SEIT 21:00
Zur Zeit spielt Radio Risotto. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 22:00
Open Up
Zur Übersichtsseite von Open Up.
Sendung vom 17.08.2018 0:00:

Patientin Lobau

ein Auwald trocknet aus 2.Teil

Alle, die öfters in der Lobau unterwegs sind, haben es sicher schon bemerkt: Die Lobau trocknet aus.
Vor etwas mehr als einem Jahr hat OpenUp schon einmal darüber berichtet. Leider ist es offenbar eine unendliche Geschichte. Denn das zweite große Problem neben der geplanten Autobahn durch die Lobau ist eben die Verlandung alter, ehemaliger Donauarme und Tümpel.

Bekanntlich setzte diese Verlandung bereits 1870 mit der Donauregulierung ein.
In den vergangenen Jahren nahm der Austrocknungsprozess nun dramatische Ausmaße an, was natürlich unter anderem auf die für die Lobau typischen Feuchtbiotope Auswirkungen hat.

Das Lobaumuseum – Verein für Umweltgeschichte hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf diese Austrocknung hinzuweisen, über Lösungen nachzudenken und auch mit verantwortlichen Politiker_innen und Institutionen Kontakt aufzunehmen.
Dazu gibt es in der Sendung ein Gespräch mit Robert Eichert, Lokalhistoriker und Mitglied im Verein. Ganz auslassen konnten wir das Thema „Autobahn“ nicht.

Unser zweiter Gesprächspartner in der Sendung ist Rüdiger Maresch, Gemeinderat der Grünen Wien und unter anderem Umweltsprecher dieser Partei.
Die Lobau ist ja eines der grünen Schwerpunktthemen, vor allem wegen der geplanten Autobahn. Wir wollten von ihm wissen, wie die Grünen zur Verlandung zur Lobau stehen. Auch hier ergaben sich Fragen nach der Autobahn zwangsläufig.

Natürlich haben wir auch die Geschäftsgruppe Umwelt bzw. die zuständige Stadträtin Ulli Sima sowie die MA31- Wiener Wasser um einen Interviewtermin gebeten. Hier stehen die Antworten allerdings noch aus.

Diesmal gibt es auch kleine Überraschungen für unsere Hörer_innen:
3 Milliarden Euro würde die geplante Autobahn, die hauptsächlich wirtschaftlichen Interessen dienen würde, kosten. Wie könnte man 3 Milliarden stattdessen in ein gutes Leben für alle investieren?
Ihre Ideen sind gefragt! Schreiben Sie uns : openup@o94.at
Wir werden dann im Redaktionsteam die besten Ideen aussuchen und es gibt – wie gesagt – auch eine kleine Überraschung dafür.
Einsendeschluss ist der 31.August 2018




Interessante Links:

Lobaumuseum – Verein für Umweltgeschichte
www.lobaumuseum.wien

Naturfotos von Elisabeth Zeman und Norbert Sendor
www.elinor.at

Fotografie Kurt Kracher
www.kurt-kracher.at

Die Grünen Wien/ Rüdiger Maresch
https://wien.gruene.at/ruedigermaresch


Geschäftsgruppe Umwelt
https://www.wien.gv.at/umwelt/natuerlich/

Umweltstadträtin Mag.a. Ulli Sima
http://www.ullisima.at/kontakt/


MA 31 – Wiener Wasser
https://www.wien.gv.at/kontakte/ma31/index.html


der erste Teil "Patientin Lobau - ein Auwald trocknet aus" hier zum Nachhören: https://cba.fro.at/336888




verwendete Musik:
Ernst Molden, Titel „dausend Göösn“ vom Album ( E. Molden nennt es sehr sympathisch „Platte“) „Schdrom“ (Liederzyklus zum 20jährigen Bestehen des Nationalparks Donauauen)

Unsere Signation bzw. kurze musikalische Begleitung ist unter CC-Lizenz folgendem Titel entnommen:
• „Coolman“ aus dem Album „Kogani“ der Formation Suerte

Lizenz:

cc

Inhaber_in der Lizenz:

Christa Reitermayr, christa.reitermayr@o94.at