Player
Zur Zeit spielt o94 musik. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
Wake up
Zur Übersichtsseite von Wake up.
Sendung vom 28.12.2019 11:00:

Wake up - mit Reinhard Furtlehner & Gerhard Egger

Wake up - mit Reinhard Furtlehner & Gerhard Egger

Wake up - mit Reinhard Furtlehner & Gerhard Egger

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up sind Reinhard Furtlehner und Gerhard Egger zu Gast.

Zu Reinhard Furtlehner:

Der gebürtige Oberösterreicher Reinhard Furtlehner bereichert mittlerweile seit Jahrzehnten die österreichische Musiklandschaft als Live-Interpret mit und ohne Band sowie als Komponist , Texter und Produzent. Auch sein zweites Studioalbum „Mei Musik“ ist dieser Tradition verpflichtet. Ob das jetzt „Austropop“, „Dialektmusik“ oder „Liedermacherei“ ist, bleibt ungeklärt, ist aber eigentlich auch egal. Wichtig ist, dass die Lieder, die allesamt aus seiner Feder stammen, authentisch, ehrlich und echt sind.

Infos unter:

http://www.reinhardfurtlehner.at

Zu Gerhard Egger:

Der Regenbogen war einst das Symbol der Friedensbewegung, zu deren Protagonisten auch John Lennon gehört hat. Und obwohl Gerhard Egger bewusst war, dass dieser Begriff Missverständnisse zeitigen könnte, wird er doch gegenwärtig auch von anderen Communities verwendet, hat er ihn aus historischen Gründen als Titelgeber für sein neues Album gewählt, um damit den Traum vom weltweiten Frieden in Erinnerung zu rufen, den seine Generation damals realisieren wollte.

Regenbogenland ist wie fast jeder der bisher veröffentlichten Longplayer des Mostrockers ein Konzeptalbum, das den Soundtrack für ein Musiktheaterstück transportieren soll. In dessen Rahmenhandlung reist Eggers fiktives alter ego Harley Hansi per Zeitgeisterbahn zurück ins Jahr 1969, trifft dort mit Lila Lisa auf die Liebe seines Lebens und verbringt mit ihr einen unvergesslichen Sommer. Danach kehren sie nachhause zurück und bleiben allen Höhen und Tiefen zum Trotz ein Leben lang ein Paar.

Egger bringt auch diesmal in seine Songtexte Autobiograhisches ein, allerdings nicht als Dokumentator, sondern als Geschichtenerzähler. In diesem Sinne plant er innerhalb der nächsten zwei Jahre die Veröffentlichung einer weiteren CD, auf der er das Thema fortführen und in Form eines konzeptionalen Doppelalbums komplettieren will. Trotz seiner 70 Jahre hat er also noch viel vor. Und ganz besonders freut es ihn, dass ihn seine Mitmusiker Gery Moder, Gerald Landschützer und Stephan Hofer nach wie vor in seinem musikalischen Schaffen unterstützen.

Infos unter:

http://www.gerhardeggermostrocker.at/

Moderation: Wake up Team
Stay tuned!
http://www.wakeuporange.com