Player
LIVE SEIT 14:00
Zur Zeit spielt Literadio-Spezial: Frankfurter Buchmesse. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 14:30
Was gibt es Neues?
Zur Übersichtsseite von Was gibt es Neues?.
Sendung vom 14.03.2019:

Birgit widmet sich:Monika Stadler & Sigi Finkel Duo

Musik aus Österreich

Monika Stadler – Sigi Finkel Duo
Monika Stadler und Sigi Finkel sind beide in Jazz/Worldmusic-Kreisen bestens bekannt.
Beide haben eine spezielle Vorliebe für Duo-Kooperationen - Monika zb. mit Wayne Darling, Stefan Heckel oder Franz Schmuck, Sigi mit Mamadou Diabate, Christoph Spendel oder Tim Richards, dokumentiert auf diversen CD's der beiden.
Dieses neue Duo-Projekt entstand anlässlich eines Konzertes in Klosterneuburg. Da sowohl die Musiker(innen) als auch das Publikum von der Konstellation begeistert waren, wurde spontan beschlossen, diese Kooperation fortzusetzen.
Monika Stadler stammt aus Linz/OÖ. Mit ihren Kompositionen, in denen sie in einer sehr persönlichen musikalischen Handschrift Elemente des Jazz mit Klassik, World,- Folk- und Improvisationsmusik kombiniert, bringt diese vielfach international ausgezeichnete Harfenistin frischen Wind und neue Dimensionen in die Harfenmusik. Viele Konzerttourneen und Festivalauftritte mit eigenen Projekten in ganz Europa, Nordafrika, Amerika und Asien.
„Nicht nur ich sagte anfangs, völlig baff: „Ich habe noch nie jemanden so Harfe spielen hören!" - bei unseren mittlerweile häufigen gemeinsamen
Auftritten vernehme ich diesen Satz an jedem Abend von begeisterten Menschen im Publikum."
(Erika Pluhar)

Stammt aus Deutschland und lebt seit 1982 in Wien. Neben seiner Kooperation mit nationalen und internationalen Größen des Jazz (John Abercrombie, Enrico Rava, Tomasz Stanko, Joseph Bowie, Wolfgang Puschnig) beschäftigt er sich seit langen Jahren vorwiegend mit diversen Kombination zwischen Jazz und Worldmusik und leitete u.a. afrikanisch und arabisch orientierte Formationen. Mehr als 15 CD's unter eigenem Namen sowie Konzerttourneen und Festivalauftritte in ganz Europa; Afrika, Amerika und Asien. Österr. Jazzmusiker des Jahres 2000 (Concerto-Leserpoll)
Bei all ihren Konzerten in ganz Österreich hat sich diese ungewöhnliche Duo-Kombination bestens bewährt – gut besuchte Konzerte sowie begeistertes Feedback der Konzertbesucher und der Presse sprechen eine eindeutige Sprache.
Gespielt werden ausschliesslich eigene Kompositionen, die sich zwischen sphärischen Sounds, afrikanischen Flöten, jazzigen Improvisationen und grooviger Harfe bewegen.
Für 2018 ist eine CD in Planung, die im Herbst erscheinen soll.