Player
Zur Zeit spielt o94 musik. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
Zur Übersichtsseite von X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!.
Sendung vom 16.07.2019:

im Porträt HEMMA SCHMUTZ – Museumsdirektorin



X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört! Das feministische Magazin mit queerem Biss präsentiert: ein Porträt aus der Reihe „Listen To The Female“

im Porträt HEMMA SCHMUTZ
Künstlerische Direktorin des Lentos Kunstmuseums und des Stadtmuseums Nordico in Linz

In einer Radiostunde gibt uns Frau Schmutz Einblick in ihre bisherige Berufslaufbahn als Kunst- und Kulturmanagerin und im Besonderen erzählt Sie über Ihre Arbeit als Direktorin im Kunstmuseum Lentos !

Eine Sendung von Helga SCHAGER

—————————————————————————————————
STECKBRIEF
Hemma Schmutz verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Sankt Georgen am Längsee.
Ab 1984 studierte sie Kunstgeschichte und Germanistik an der Universität Wien.
Von 1992 bis 1993 war sie stellvertretende Geschäftsführerin der Galerie 5020 in Salzburg und arbeitete von 1994 bis 1997 am Aufbau des Depot – Kunst und Diskussion in Wien mit.
Anschließend war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Kuratorin bei der Generali Foundation in Wien.
Von 2005 bis 2013 war H. Schmutz Direktorin des Salzburger Kunstvereins;

Zwischen 2015 und 2017 betreute sie den Kunstraum Lakeside in Klagenfurt.
Seit Mai 2017 ist sie künstlerische Direktorin des Lentos Kunstmuseums Linz und des Stadtmuseums Nordico.

Hemma Schmutz lehrte unter anderem am Mozarteum in Salzburg sowie an der Universität für angewandte Kunst Wien.

Zum Nachhören