Kraft & Hell
Zur Übersichtsseite von Kraft & Hell.
Sendung vom 25.10.2020 22:00:

DIE UNSCHULD DES NEUBEGINNS

Miles is a Cigarette

Liebe Freunde und Hörer von Kraft & Hell,

für unsere Sendung am kommenden Sonntag Abend, dem 25.10.2020, ab 22 Uhr, gehen wir aufgrund erzwungener Abwesenheiten zur Konserve und unseren Sendungs-Ursprüngen zurück:

DIE UNSCHULD DES NEUANFANGS

Das digitale Sendearchiv von Kraft & Hell wächst, nachdem wir all unsere seit 1999 gesammelten Mitschnitte zuletzt zusammengetragen und gesichtet und geordnet haben. So wie schon jetzt alle Sendungen, die seit 2016 on air gingen, werdet Ihr auch die davor ausgestrahlten Sendungen bald nachhören können.

Ab dem Sommer 1998 bot Orange im Wiener Radio notwendige Abwechslung, Vielfalt, Buntheit. Ö1 lebte die Weisheit „Jazz is the new classics“ (Shout @ Michael Huber von der mdw) nicht ausreichend gemischt, Ö3 war Zuckerwatte und FM4 unbestritten relevant, aber alleine zu wenig. Die selbstverständliche Gleichzeitigkeit und Gleichwertigkeit der unterschiedlichsten Genres, so wie wir das heute sogar von Ö1 kennen, fand damals im Radio noch nicht statt, und das wollten wir ändern und Genre-Grenzen niederreißen. Im Nachhinein betrachtet ist lustig, welche Buntheit nunmehr zum Mainstream geworden ist, damals war sie das noch nicht.

Als wir im Sommer 1999 als Musikfreunde und pathologische Plattensammler bei Orange auftauchten und dann on air gehen durften, wollten wir musikalische Vielfalt, Qualität und Hintergrundinformation bieten. Unser Vorbild: Walter Richard Langer. Wir wollten ein Sendung machen, die wir auch selbst hören wollten, aber damals nirgendwo zu hören bekamen.

Was gab es da in den ersten beiden Sendungen? Johnny Winter live in Rasanz (Kommentar des ersten Anrufs eines Hörers zur Sendung: „Leiwand, a Biker Sendung? Sendename!“), Van Morrison, Nusrat Fateh Ali Khan, Donald Byrd, Terence Trent D’Arby mit Branford Marsalis, Jeff Buckley, Miles Davis, Chris Rea im Tribute an diesen, Marvin Gaye, Outside, Led Zeppelin, Beck, Derek & the Dominoes, Donald Fagen, Spearhead, Neil Finn oder Chet Baker.

Wenn man also unsere jugendlichen Stimmen und die ein wenig hölzerne, aber dafür sehr engagierte Moderation wohlwollend zulässt, ist das Material unverändert hörenswert. Und weil wir am kommenden Sonntag leider beide verhindert sind, kredenzen wir gleich etwas davon, und zwar unseren jugendlichen unschuldigen Beginn dieser nunmehr schon mehr als 21 Jahre andauernden Radioleidenschaft: die ersten beiden Sendungen von Kraft & Hell, damals noch nur 1-stündig, vom Juli und August 1999.

Nerds are welcome, and all the rest of you, too.

Zu hören sind wir als LIVE STREAM via www.o94.at, auf der Frequenz UKW 94.0 und im Kabel auf der Frequenz 92,7. Den Podcast zum Nachhören gibt es dann unter dieser URL: https://cba.fro.at/series/kraft-hell/feed

KRAFT & HELL

jeden letzten Sonntag im Monat ab 22:00

auf ORANGE 94.0 – das freie Radio in Wien UKW 94.0 – im Kabel auf 92,7 live stream auf www.o94.at