Player
Zur Zeit spielt o94 musik. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
Roj Fm
Zur Übersichtsseite von Roj Fm.
Sendung vom 29.11.2020 18:00:

Gedichten, Geschichten und Lieder aus Kurdistan

Kurdische musikalische Gattungen
Sowohl unter den Kurden wie auch unter ausländischen Autoren kursieren die unterschiedlichsten Bezeichnungen und Vorstellungen über die kurdischen Musikgattungen. Manchmal, aber nicht immer sind die Bezeichnungen sachlich falsch und oft tragen sie bei zu erheblichen Begriffsverwirrungen. Hier versuchen wir die Musikgattungen in klare Kategorien einteilen und durch Beispiele erläutern, um zu einer klaren Darstellung zu gelangen.
In der kurdischen Musik gibt es – wie in allen komplexen Gesellschaften – unter- schiedliche musikalische Ausdrucksarten mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Funktionen und dementsprechend viele verschiedene musikalische Gattungen. Grundsätzlich lassen sich kurdische Gesänge und Instrumentalmusik in an Rhythmen gebundene Gattungen und in solche mit freiem Metrum beziehungsweise nicht auf bestimmte Rhythmen beschränkte Gattungen unterscheiden. Die ersten werden in der Folge als rhythmische Lieder, die zweiten als freirhythmische Gesänge erfasst inklusive der jeweils dazugehörigen reinen Instrumentalmusik. Diese beiden musikalischen Hauptgattungen lassen sich anschliesend weiter strukturieren und unterteilen. Daneben existieren weitere Kriterien wie gesellschaftliche Funktion, Religion, soziale und andere Anlässe, die dazu führen, dass in bestimmten Kategorien musikalisch unterschiedliche Gattungen unter der gleichen Gruppe mit derselben Bezeichnung zusammengefasst werden. Diese Bezeichnungen sind unter den Kurden besser bekannt. Die Hauptgattungen bekommen je nach kurdischem Dialekt unterschiedliche lokale Ausprägungen. Sie werden selbst bei gleicher rhythmischer Struktur als verschieden wahrgenommen, da sie in unterschiedlichen Dialekten gesungen werden.
Um zu den kurdischen Bezeichnungen für die Vokalmusik zu kommen: Es gibt in den beiden kurdischen Dialekten Kurmancî und Soranî je einen Begriff, der sich allgemein auf das Singen bezieht. Im Kurmancî-Dialekt lautet der generische Begriff für Gesang Stran, etwa in der Bedeutung Stran-û-Muzîk (= Gesang und Musik). Im Soranî-Dialekt lautet der Begriff mit derselben verallgemeinernden Bedeutung Goranî (Goranî -û-Mosîqa = Gesang und Musik). Die Begriffe Stran/Goranî sind mit der Zeit allerdings enger mit der Bedeutung 'rhythmisches Lied' verknüpft worden. Man denkt bei Stran demnach in der Regel an ein rhythmisches in Kurmancî gesungenes Lied und bei Goranî an ein rhythmisches in Soranî gesungenes Lied. In der Folge wird im Übrigen konsequent der Begriff Lied für rhythmisch strukturierte Vokalmusik und der Begriff Gesang für freirhythmische beziehungsweise metrisch freie Vokalmusik verwendet.
Die rhythmischen Lieder werden im Folgenden in verschiedene allgemeine rhythmische Gattungen unterteilt:
- Die erste Gattung sind diejenigen traditionellen Lieder, die an Tanzbewegung angepasste Rhythmen verwenden, genannt Tanzlieder.
- Die zweite Gattung, die als Rojhelatî (= orientalisch) bezeichnet wird, umfasst alle anderen traditionellen rhythmischen Gesangsformen.
- Bei der dritten Gattung, Neue Lieder, handelt es sich grundsätzlich um Lieder jüngeren Datums.
- Die vierte gesondert betrachtete, rhythmische Gattung umfasst die marschartigen Lieder, genannt Srud (Hymne).
Die freirhythmischen Gesänge sind nicht an bestimmte Rhythmen und Metren gebunden. Davon gibt es zwei Gattungen:
- Die eine Gattung hat ihren Ursprung in der ländlichen gesungenen Volksdichtung; sie wird ländliche freirhythmische Gesänge genannt. Diese werden dialektspezifisch und geographisch unterteilt, wobei zunächst die freirhythmischen Gesänge im Kurmancî-Dialekt, dann die freirhythmischen Gesänge im Soranî-Dialekt und schließlich die freirhythmischen Gesänge in den kleineren kurdischen Dialekten behandelt werden.
- Die andere freirhythmische Gesangsgattung wird beinahe nur im urbanen Raum praktiziert und ist allgemein als Meqam bekannt.