Player
LIVE SEIT 13:00
Zur Zeit spielt A Palaver. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 14:00
Roj Fm
Zur Übersichtsseite von Roj Fm.
Sendung vom 20.12.2020 18:00:

Kurdisches Epos

Epos von Memê Alan bzw. Mem û Zîn

Liebe, Verrat und Schicksal – davon erzählt das Epos Mem u Zîn eindrücklich und meisterhaft. Es gilt als Höhepunkt kurdischer Dichtkunst und wurde zu dem Nationalepos der Kurden schlechthin. Geschrieben wurde es Mitte des 17. Jahrhunderts von Ehmedê Xanî, einem Dichter und Mystiker. Mem, Sohn eines Schreibers am Fürstenhof, trifft am Neujahrsfest (Newroz) – als Mädchen verkleidet – auf Zîn, die Schwester des Fürsten von Botan, die ihrerseits als Mann verkleidet ist. Beide verlieben sich ineinander, doch wird ihnen ihre Zuneigung missgönnt und ihre Verbindung endet schließlich auf tragische Weise. Ehmedê Xanî wurde 1650 in der Region Hakkarî im äußersten Südosten des heutigen Nordkurdistan, geboren. Er gilt als Begründer des kurdischen Nationalgedankens, der an einigen Stellen von Mem u Zîn bereits sichtbar wird.


Playlist / Zusatzinfo:

Improvisation (Razbar Ensemble)
Kurdisches Epos
Dastana Memê Alan
Vilê Çêwit (Mikail Aslan)
Xezal (M. S. Inan & E. Erzincan)
Pêsîya Mala (Mehmet Atli)
Djanan (Razbar Ensemble)
Xewna Giran (Tara Mamedova)
Diçim Diçim (Rewsan)
Delalê rindê
Improvisation (Bijan Kamkar)
Leyla (M. Albas)
Xum Xumê (Vengê Royî 2)
Esmer (Cihan Haco)
Girêsîra
Taxa Fila (Rewsan)
Esma can (Xecê
Ero bêzar (Cemil Koçgirî)
Welat çiqas ... (Nilûfer Akbal)
Zenbilfros (N. Arie & Bijan Kamkar & Kani & ...)