Player
LIVE SEIT 15:00
Zur Zeit spielt radia. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 16:00
Wake up
Zur Übersichtsseite von Wake up.
Sendung vom 29.02.2020 11:00:

Wake up - mit Roland Rockenschaub & Sebastian Krieger

Wake up - mit Roland Rockenschaub & Sebastian Krieger

Wake up - mit Roland Rockenschaub & Sebastian Krieger

In dieser Ausgabe der Sendung Wake up sind Roland Rockenschaub & Sebastian Krieger zu Gast.

Zu Roland Rockenschaub:

Das Debütalbum „Leben“ des Vollblutmusikers Roman Rockenschaub aus Oberösterreich widmet sich den großen Themen wie Liebe, Geburt & Abschied und überzeugt durch Authentizität, Genremix und Herzblut.

Die Liebe zur Musik wurde Roman Rockenschaub quasi in die Wiege gelegt. Bereits im Alter von 14 Jahren stand er mit seinem Vater und den Geschwistern auf der großen Showbühne. Daraufhin spielte Roman in zahlreichen weiteren Bands, bevor er sich vor drei Jahren dazu entschloss, solo durchzustarten. Bereits seine ersten Veröffentlichungen („Hausmasterstrand“ und „Red mit mir“) bekamen regelmäßig Radio-Airplay und wurden tausende Male auf YouTube geklickt. Sein großes Ziel war aber immer ein eigenes Album und so feilte der Multiinstrumentalist im hauseigenen Studio weiter an seinen Songs zum Debütalbum das nun Ende Februar veröffentlicht werden soll.

Die Songs von Rockenschaub kommen immer mitten aus dem Leben. Der Song „Da Haubenkoch“, eine amüsante Abhandlung über den österreichischen Nationalsport Grillen, „Wochenteilen“, welches das hierzulande beliebte außerhäusliche Feiern zur Wochenmitte beschreibt und „Hausmasterstrand“, in dem er den traditionellen Strandurlaub unzähliger österreichischer Familien an der Adriaküste besingt. Die aktuelle Single „Ausgeliefert“ ist hingegen ein wahrer Partykracher und widmet sich der anziehenden Wirkung der Frauen auf die Herren der Schöpfung.

Gesungen wird im Dialekt: „Mir ist es wichtig meinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen und dies gelingt mir am Besten in meiner Muttersprache. Meine Lieder sollen zum Schmunzeln, zum Lachen oder auch zum Nachdenken anregen”

Rockenschaub spannt in den insgesamt 14 Songs inhaltlich den Bogen von der Geburt („Mei Frau“), Krankheit („Männerschnupfen“) bis hin zum Tod („Du wirst mir fehlen“). Nahezu alle Songs hat Rockenschaub selber geschrieben und produziert, teils alleine, teils gemeinsam mit Musikerkollegen aus ganz Österreich. „Es gibt so viele herausragende Musikschaffende in unserem Land und so ist es jedes Mal wieder eine Freude, gemeinsam aus diesem großen Pool an Talent, Können und Wissen zu schöpfen und etwas zu schaffen, das anderen Freude bereitet.“

Das Album „Leben“ ist ein gelungenes Debüt des Oberösterreichers Roman Rockenschaub. Es beinhaltet großartigen Schlager-Austropop, mit Liedern die stilistisch so abwechslungsreich sind wie auch das Leben selbst.



facebook.com/rockenschaubrockyroman

instagram.com/_rockenschaub

youtube.com/c/rorosoundstation

www.roro-soundstation.at

www.rockenschaub.at

Zu Sebastian Krieger:

Sebastian Krieger wurde am 4. Dezember 1996 in Innsbruck
geboren und wuchs als einziges Kind einer Unternehmerfamilie
aus dem Tiroler Unterland auf.
MUSIKALISCHE LAUFBAHN
Schon früh wurde sein besonderes Gespür für Musik sichtbar. So
gehörte er bereits mit 3 ½ Jahren einer musikalischen
Früherziehungs-Gruppe (Dauer 3 Jahre) an der Musikschule
Schwaz an.
An dieser Musikschule nahm er auch ab seinem 10. Lebensjahr
Schlagzeugunterricht über 2 Jahre.
Die wahre Liebe zum Austropop fand Sebastian beim Konzert von
Rainhard Fendrich, wo ihn seine Eltern im Alter von 11 Jahren
mitnahmen. Nach dem Konzert holte er eine alte Gitarre vom
Dachboden seines Großvaters und probierte, darauf Titel von
Rainhard Fendrich und anderen Austropopgrößen nachzuspielen.
In nur wenigen Monaten brachte er sich viele Gitarrengriffe
durch Studium von Videos selbst bei. Mit knapp 13 Jahren nahm
er an verschiedenen Gitarren-Workshops bei Mr. Fingerpicking
Peter Ratzenbeck teil und gehörte somit zu den jüngsten
Schülern Ratzenbecks. Peter Ratzenbeck war es auch, der ihm
als erster zeigte, wie ein Auftritt auf öffentlicher Bühne
funktioniert.
Der Konzertveranstalter und Musiker Peter Lindner ermöglichte
ihm weitere Kurzauftritte auf größeren Bühnen und zeigte ihm,
wie man auch gemeinsam mit anderen Bandmitgliedern Musik
macht.
2012 – mit stolzen 15 Jahren - trat er bereits vor über 2000
Gästen als Teil eines Supports von Rainhard Fendrich auf
(gemeinsam mit einem Austropop-Duo aus Schwaz).
Bei einem Konzert in einer kleinen Bar in Schwaz lernte
Sebastian einen jungen Sänger kennen und gründete daraufhin
mit diesem seine erste Band mit dem Namen „Passé“, die er bis
zum Start seines Soloprojektes führte. In dieser Coverband
galt Sebastian als Austropop-Experte und gab Hits der
Austropoplegenden Fendrich, Ambros & Danzer wider.
PRIVATES
Sebastian liebt die Natur und Tiere. „In seiner kleinen Farm“
zuhause in Schwaz wohnten über 20 Hasen, Meerschweinchen und
Wachteln, die er bis zum Start seiner beruflichen Ausbildung
liebevoll betreute und versorgte.
Seine Freizeit verbringt Sebastian am liebsten in
Wellnessoasen und Saunalandschaften.
Sein Lieblings-Urlaubs-Domizil ist Mallorca.
BERUFLICHER WERDEGANG
Für Sebastian war jedoch von Anfang auch klar, dass eine
berufliche Ausbildung erforderlich ist.
Nach Absolvierung der Grundschulen, startete Sebastian eine
4jährige Lehre als Hotel- und Gastronomieassistent, die er im
Oktober 2016 mit erfolgreicher Lehrabschlussprüfung beendete.
Derzeit widmet er sich überwiegend der Musik und ist im
elterlichen Betrieb tätig.
START DER SOLOKARRIERE
2015 startete Sebastian mit seinem Soloprojekt als
Austropopkünstler und fand im Tiroler Musiker Christopher
Kogler den perfekten Songwriter für seine ersten 3 Titel!
Christopher Kogler befasste sich eingehend mit dem
Nachwuchskünstler und es entstanden 3 Songs, mit dem sich
Sebastian zur Gänze identifizieren konnte.
Produktion in Wien:
Ab Herbst 2015 machte sich Sebastian auf die Suche nach einem
Produzenten. Für seinen zukünftigen Weg konnte er durch seine
offene und ehrliche Art keinen geringeren als „Mr. Slowdown“ -
Andy Baum gewinnen. Im Feber 2016 wurde mit der Produktion der
ersten 3 Titel gestartet und die EP „Endlich soweit“ im
darauffolgenden September veröffentlicht.

ERFOLGE
2014: Bezirks-Sieger und Vize-Landes-Sieger (mit 2 weiteren
Schulkolleginnen) am Jugendredewettbewerb in der Kategorie
„Offenes Sprachrohr“ mit dem Thema „Arm oder reich“, das
erstmals musikalisch interpretiert werden durfte.
September 2016: Sebastians erste Single „G’sicht in da Sunn“
wurde ausgekoppelt und ist bereits in mehreren
österreichischen Radios vertreten.
Jänner 2017: die zweite Single „Traumtänzer“ wurde
veröffentlicht und ist ebenso in der Radiowelt vertreten.
September 2017: „Frei sein“ – die 3. Single – wurde neu
aufgenommen, veröffentlicht und gehört bisher zu der
erfolgreichsten Auskopplung.
September 2017: Sebastian folgt der persönlichen Einladung von
Peter Maffay und präsentiert Österreich und seine Titel beim
Tag der Offenen Tür auf Maffays Gut Dietlhofen in Bayern.
30. April 2018: Sebastian präsentiert den Albumtitel „Mein
Weg“ bei der TV-Sendung „Guten Morgen Österreich“ und
veröffentlicht gleichzeitig den Albumtitel, der seither
erfolgreich in den österreichischen Radios vertreten ist.
2. Oktober 2018: „Am Puls der Zeit“ – die balladesk gehaltene
Single läuft in den österreichischen Radios an.
18. Oktober 2018: Debütalbum-Präsentation mit namhafter
6köpfiger Band in Tirol
DEBÜTALBUM „MEIN WEG“
Das Debütalbum „Mein Weg“ wurde am 19. Oktober 2018
veröffentlicht. Die CD beinhaltet 11 Titel, die überwiegend
aus eigener Feder stammen. An seiner Seite als Mentor,
Produzent und Arrangeur nach wie vor Andy Baum.
DIE SCHÖNSTEN MOMENTE
Sebastian Krieger:
„Zu meinen schönsten Momenten gehören nicht nur der
Kurzauftritt als Support beim Rainhard-Fendrich-Konzert, die
spontane Jamsession mit Wolfgang Ambros in seinem Wohnzimmer,
sondern auch die vielen Monate, die ich gemeinsam mit Andy
Baum im Studio verbringen durfte!
Nicht zu vergessen, mein persönliches Treffen mit Peter
Maffay!“
Die Präsentation meines ersten „Babys“ am 18.10.18 bleibt für
mich unvergessen und gehört zu den schönsten Erinnerungen.

Infos unter:

https://www.sebastian-krieger.at/

Moderation: Wake up Team
Stay tuned!
http://www.wakeuporange.com