Player
LIVE SEIT 16:00
Zur Zeit spielt Frei*Raum*Kultur. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 17:00
WBC - We BroadCast
Zur Übersichtsseite von WBC - We BroadCast.
Sendung vom 14.03.2020 17:00:

Diese "M" - überall ist sie, überall spricht sie

SONDERSENDUNG ZUM INTERNATIONALEN TAG DER MATHEMATIK

Der heutige Internationale Tag der Mathematik steht unter dem Motto: "Mathematik ist überall".

SENDUNG 1: 'Diese "M" - überall ist sie, überall spricht sie'
"Menschen sprechen Mathematik, Mathematik spricht mit ihren Stimmen" ist das Motto dieses gecko art-Radiostücks, welches auf den internationalen Stellenwert von Mathematik als Kulturtechnik hingewiesen werden soll. Es enthält Beiträge von jungen Menschen mit Fluchterfahrung aus dem Projekt MATH>SPEAKS, in welchem sie nach eigenen Ideen mathematisches Basiswissen präsentieren. Weiters zu hören sind Statements des irakischen Mathematikers Sama Al Shakly. Diese Sendung wurde zum Radiopreis der Erwachsenenbildung 2017 nominiert.
NACHHOEREN

SENDUNG 2: 'Mathematik'
Hier ist das vollständige Interview zu hören, welches mit dem irakischen Mathematiker 2017 in Wien aufgenommen wurde und aus welchem Ausschnitte für SENDUNG 1 ausgewählt wurden. Sama spricht u.a. über Rechenmethoden im Irak, über seine Jugend, über Mathematikunterricht und über sein Spezialgebiet.

SENDUNG 3: 'Dies ist die Wiedergabe meines Gesichts'
Mit dieser Sendung bleiben wir zunächst im irakisch-syrischen Raum, wandern allerdings 4000 Jahre zurück. Wir verlassen die mathematische Beschreibung des Spiegelns und wenden uns der psychologischen Bedeutung des "eigenen Spiegelbilds" zu. In diesem Audiostück der Gruppe gecko art ist es der gleichlautende Satz, der das vergebliche Unterfangen, „sich selbst“ sehen und erkennen zu können, in Text und Sound umsetzt. Stets kann man/frau/mensch nur eine (gespiegelte) Kopie von sich selbst wahrnehmen. Und letztlich ist das ‚eigene Gesicht‘, das aus dem Spiegel herauslugt oder von der ruhigen Wasseroberfläche emporblickt, nur ein Bild. Und da braucht es genau diesen Satz: „Dies ist die Wiedergabe meines Gesichts“. Zu hören in diesem Stück über die Unmöglichkeit der Selbstwahrnehmung nach physikalischen Grundsätzen sind auch kurze Textteile, die der Akkadischen Sprache (Mesopotamien/Syrien 2000 – 0 v.u.Z) nachempfunden sind, sowie ‚Stimmdualitäten eins“, aus einem A-Capella-Zyklus von Evelyn Blumenau. Text und Soundmix: Walter Kreuz.
NACHHOEREN

Lizenz:

bc_mathsp300

Inhaber_in der Lizenz:

DAS SPRECH, office@sprech.org