radia
Zur Übersichtsseite von radia.
Sendung vom 05.08.2021 15:00:

radia #853: FROM Z TO A & DIE ZWEITE HÄLFTE

by Aymeric de Tapol (π-node)

For a theatre play I was invited to record what you are about to hear.

It's a sequence shot in a slaughterhouse in Anderlecht in Brussels.

This slaughterhouse is rented by a hundred small dealers, small animal breeders

They don't slaughter chickens.

There are 2 voices:

the hallal way

the non-hallal way (pork)

Due to its geographical location, this slaughterhouse represents a real social and economic issue because it is situated on the edge of the city centre of Brussels.

The whole neighbourhood benefits from it, as do the city's butchers.

We were guided by an anthropologist, whose job was commissioned by the municipality of Anderlecht in order to reflect on these questions because usually all this is done outside the city, even very far from the city ....

What these sounds don't say is that the people who work there suffer from permanent psychological and physical disorders, nightmares related to death and blood.


Recorded by Aymeric de Tapol in 2018


Aymeric de Tapol is an electronic musician and Sound-recordist, for film, art Video, documentary, radio, Dance performance.
He lives in Brussels. He played in the past in the wall of noise band " ZOHO”and "Le cable de Feu"

He run the proto techno duo "CANCELLLED" with the Sound Artist Yann leguay.
His music his release by different label, Vlek, Lexi disques, Tanuki, A.V.A, Tanzproceszand Knotwilg record

site : https://aymeridetapol.bandcamp.com/

====================================
DIE ZWEITE HÄLFTE präsentiert

LIQUIDinfinity bei Radio Orange

wie entsteht LIQUIDinfinity soundart?
die gesangsmelodien entwickeln sich meist daraus, dass performerin peta vom ursprünglichen text und der natürlichen sprechmelodie ausgehend die amplitude vergrößert, sprünge, läufe findet… mit verschiedenen liedformen und taktarten experimentiert, strukturen werden immer wieder aufgebrochen und neu gedacht. ein starker fokus liegt eben auf der erforschung "natürlicher sprachmuster", zur melodiefindung, jenseits von struktur und strophe/refrain. manchmal halten wir uns aber genau an diese vorgaben, reimformen, A, B, A´, AB, bridge. stunden über stunden vor den tasten. wir versuchen uns auch gern an wörtern und kurzen satzteilen außerhalb unserer muttersprache und finden so zu neuen klängen und melodien. ein weiterer interessensschwerpunkt sind „organischer“, alltäglicher rythmen wie das laufen über treppen, klopfen am fenster, sirenen, wasch- und bohrmaschine, tiergeräusche, ein ovales gefäß, …

und dann, das wort, der inhalt.
unsere texte sind thematisch weit gefächert. was peta als texterin interessiert, sind aus dem alltagsleben gegriffene beziehungen und gedanken, alltagsbeoachtungen und ärgernisse, nöte, freuden, simple dinge wie freundschaft und der tägliche alltagsstress mit der plastikvermeidung im supermarkt. in liebesthemen schlägt es dann aber auch oft um ins dramatische, skurrile, etwas exzessive und dali- und escherhafte wesen bevölkern die szenerie. peta liebt wortspiele und lautmalerei, wortmuster auszutauschen und an der rand der verständlichkeit zu führen, in sätzen neu zusammen zu stellen oder sprachmuster aufzubrechen und nur fragmente stehen zu lassen - die die musik dann wieder (ver) bindet -

der zweite fix- und schwerpunkt sind sozialkritische texte. besonders latente gefahren, die von strahlung ausgehen, wie in lov-u-shima, das den gau im atomkraftwerk Fukushima Daiichi zum inhalt hat, bei Karen Silkwood ist es ein US-plutoniumswerk, im musikalischen kommentar prost! geht es um die fragwürdigen unternehmensstrategien von Nestle, und anderes beschäftigen mich als autorin von klein an. im kleinsten sind es immer versuche, lösungen zu finden, die dinge nicht nur aufzuzeigen, sondern einen kleine positiven touch, eine wende oder auch humoreske komponente zu finden. aber auch alltägliches fließt in die texte ein, wie in „Du“ – eine verträumte liebe am fenster zwischen müsli, erinnerungen und freundschaften.

in den LIQUIDinfinity universen dreht es sich weiters um den umgang mit künstlicher intelligenz, psychischer gewalt an frauen, macht und mißbrauchsstrukturen, alltagswut, und auch ein mysteriöser krimi unter den weiten der polarlichter hat sich eingeschlichen.

LIQUIDinfinity im netz

soundcloud.com
youtube.com