#Stimmlagen
Zur Übersichtsseite von #Stimmlagen.
Sendung vom 26.06.2021 7:00:

„Es muss uns gelingen das Missverhältnis zu beseitigen“

[Sendungswiederholung]

Die #Stimmlagen-Ausgaben des Monats Juni stehen ganz im Zeichen der Freien Medien. Anlass dafür ist der 15. Juni – Der Tag der Freien Medien. Diese Ausgabe des bundesweiten Infomagazins der Freien Radios in Österreich kommt von der FROzine-Redaktion von Radio FRO aus Linz.


Bundes-Medienförderungen in Österreich: „Es muss uns gelingen das Missverhältnis zu beseitigen“

Die nichtkommerziellen Medien seien den Grünen ein großes Anliegen, sagt Eva Blimlinger, Kultur- und Mediensprecherin der Grünen im Nationalrat. Vor allem das Missverhältnis zwischen kommerziellen und nichtkommerziellen Medien in Bezug auf die Förderungen wollen sie beseitigen. Eine Forderung, die freie Medien bereits seit Jahren äußern. Doch wie stehen politisch die Zeichen für eine Veränderung? Eine „Überprüfung“ der Dotierung des nichtkommerziellen Rundfunkfonds hat laut Blimlinger immerhin bereits stattgefunden. Im Interview spricht sie außerdem über das Digitalisierungstransformationsgesetz und darüber inwieweit Kriterien der Presseförderung überdacht werden könnten. Das Gespräch hat Marina Wetzlmaier geführt, die Fragen hat Michael Diesenreither beigesteuert.

Nur ein Schnitt durch die Landschaft? – The Wire

Regisseurin *Tiha K. Gudac *spricht im Interview mit Georg Steinfelder über ihren Dokumentarfilm „The Wire“, der vor kurzem beim Crossing Europe Filmfestival bei der Eröffnung gezeigt wurde. Im Film geht es um die Menschen in der Region Kupa an der slowenisch-kroatischen Grenze, die von einem wie von selbst wachsenden Stacheldrahtzaun auseinandergetrieben werden. Beide Staaten sind Mitglied der europäischen Union, allerdings ist nur Slowenien Teil des Schengen-Raums. Die EU schneidet sich mit dem Zaun quasi selbst ins Fleisch – zum Leidwesen von Bewohner*innen, Flüchtenden, und der Natur selbst. Das Interview wurde auf Englisch geführt.
Mehr Infos unter stimmlagen.at.

Zum Nachhören