Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 23.07.2021 11:00:

12 1/2 Stunden Besetzung einer großen Schweinefabrik

Grauenhafte Aufnahmen aus einer Schweinefabrik: Besetzer:innen fordern Vollspaltenverbot

1200 Mastschweine in einer großen Halle. Erbaut 2015 mit Förderungen der Steuerzahler:innen. Kein Strohhalm, nur Vollspaltenboden, also Betonboden mit scharfkantigen Spalten. Im letzten Jahr erhielt dieser Betrieb 60.000 Euro Subventionen. Er war AMA zertifiziert, bis ihn die AMA wegen schwerer Mängel gesperrt hat. Er nimmt am Tiergesundheitsdienst teil, und hat äußerst ungesunde Tiere.

Aufnahmen aus dem Betrieb zeigen schwer verletzte Schweine, abgebissene Ohren und Schwänze, große blutende Wunden am Körper und alles mit Kot verdreckt.

https://vgt.at/presse/news/2021/news20210720fg.php
https://vgt.at/presse/news/2021/news20210720fg_2.php
https://vgt.at/presse/news/2021/news20210720fg_3.php
https://vgt.at/presse/news/2021/news20210720fg_4.php

Lizenz:

cc-by-sa 4.0

Inhaber_in der Lizenz:

Martin Balluch, martin.balluch@vgt.at

Zum Nachhören