Wettbewerb infrage
Zur Übersichtsseite von Wettbewerb infrage.
Sendung vom 02.03.2021 17:30:

Wie wird über Wettbewerb gesprochen? Wettbewerb infrage - Folge 2

Ökonom_innen in öffentlichen Medien

Wie wird über Wettbewerb gesprochen? Um dieses Thema geht es in der zweiten Folge von „Wettbewerb infrage“.

Ökonomin Johanna Rath vom Institut für die Gesamtanalyse der Wirtschaft an der Johannes-Kepler-Universität Linz hat gemeinsam mit den Kolleg_innen Laura Porak und Stefan Pühringer den öffentlichen Diskurs zu Wettbewerb analysiert. Hierzu hat sich das Team im Zeitraum von 2002 bis 2020 jene Beiträge in zwei österreichischen Tageszeitungen angeschaut, in denen Ökonom_innen zum Thema Wettbewerb schreiben oder befragt werden. Das Forschungsteam geht dabei davon aus, dass Sprache auch bis zu einem gewissen Grad wirkmächtig ist, und somit die Frage: Wer spricht wie über Wettbewerb? auch Bedeutung für weitere allgemeine Diskurse in der Gesellschaft und Wirtschaftspolitik hat.

Die Sendereihe „Wettbewerb infrage“ begleitet das Forschungsprojekt SPACE - Spatial Competition and Economic Policies, der Johannes-Kepler-Universität Linz, der Wirtschaftsuniversität Wien und der Universität Wien, gefördert vom FWF. Im Zentrum des Projekts und der Sendereihe stehen wirtschaftliche Wettbewerbsideen und deren Wirkmächtigkeit als Organisationsprinzip in verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen.


Weitere Informationen zum Thema und Projekt auf der Website: https://spatial-competition.com

Alle Folgen der Sendereihe zum Nachhören auf dem Cultural Broadcasting Archive: www.cba.fro.at