Offenes Fenster
Zur Übersichtsseite von Offenes Fenster.
Sendung vom 05.03.2021 15:30:

Arbeitsgeschichten vom Brunnenmarkt. Eine Audio-Recherche von Greta Egle und Maximilian Schimke

[vorproduzierte Sendung]

Im Rahmen des Seminars „My story, her story, his story“ am Institut für Europäische Ethnologie haben Studierende unter der Leitung von Cornelia Dlabaja Arbeits- und Migrationsgeschichten im Wiener Brunnenviertel erforscht.
Wahrnehmungsspaziergänge, Foto- und Videodokumentationen sowie Interviews dienten dabei als Grundlage, um die Geschichten von Marktstandbetreiber*Innen, Gastronom*Innen sowie Bewohner*innen des Viertels einzufangen.
Im Zuge des Audiobeitrags Arbeitsgeschichten vom Brunnenmarkt werfen Greta Egle und Maximilian Schimek einen Blick auf die Geschichte des Brunnenmarktes, darauf wie Migration ihn prägt und nicht zuletzt auf den Arbeitsalltag der Standler*innen.
Drei Interviewpartner geben Auskunft über das Zeitregime ihrer oftmals beschwerlichen Arbeitstage. Jeden Tag, egal ob bei Regen oder Sonnenschein, stehen sie zum Teil bis zu 12 Stunden an ihrem Platz, umgeben von Lebensmittel. Aber wie schaffen sie selbst es, im Markttreiben Pause zu machen? Und bleibt im Marktalltag Zeit für Familie und Freunde?
Alle Beiträge des Uniprojekts finden sich unter:
www.migrationsgeschichte.eu

Quellen:
• Dlabaja, Cornelia: Das Wiener Brunnenviertel: Urbane Raumproduktion. Eine Analyse des Wandels von Stadträumen. 1 Aufl. Wien: New Academic Press, 2016. 160 S.
• Dlabaja, Cornelia (2020): Migration als Teil der Stadtgeschichte im Wiener Brunnenviertel, überarbeiteter nicht veröffentlichter Tagungsbeitrag (Momentumkongress).
https://www.wienervolksliedwerk.at/wiener_musik.php?sid=12
https://www.geschichtewiki.wien.gv.at/Stadterweiterung
• Interview mit Riad Abu Alnoor 26.11.2020
• Interview mit Rashad Rashidi vom 14.12.2020
• Interview mit Ibrahim Hame vom 14.11.2020
• Musik: The Underscore Orkestra – Turkish Lady Face