Who cares? Arbeit feministisch betrachtet
Zur Übersichtsseite von Who cares? Arbeit feministisch betrachtet.
Sendung vom 28.10.2021 17:00:

Arbeit Substantiv, feminin [die] - Für einen erweiterten Arbeitsbegriff

[vorproduzierte Sendung von Freirad]

Von Frauen geleistete Arbeit wird allzu rasch aus dem Blickfeld geschoben: unsichtbar gemacht, abgewertet oder als ein “Tun aus Liebe” in den Himmel gehoben und damit auch materieller Abgeltung entzogen. Wo findet politische und soziale Arbeit ihren Platz? Wie hängen Sorge-Arbeit (an Mensch und Natur), Erwerbsarbeit, politische Arbeit und Arbeit zur Selbstentwicklung zusammen?
Wir regen in dieser Senndung an, einen weiter gefassten Blick auf Arbeit zu entwickeln und die verschiedenen Dimensionen auszuleuchten.
Eine Sendung des Arbeitskreises Emanzipation und Partnerschaft (AEP): Elisabeth Grabner-Niel, Sylvia Aßlaber im Rahmen des gemeinsamen Sendeschwerpunkts “Who Cares? Arbeit feministisch betrachtet” der Freien Radios Österreich


Editors: Elisabeth Grabner-Niel, Sylvia Aßlaber

Freirad

Zum Nachhören