Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 07.11.2008 11:00:

Illegale Fasanjagd verhindert

Es ist verboten, Zuchtfasane innerhalb von 4 Wochen vor der Jagd auszusetzen, es ist aber normal. Ein Aktivist berichtet von der Verhinderung einer Jagd auf gerade ausgesetzte Zuchtfasane.

TIERRECHTSNACHRICHTEN VON 31. OKTOBER – 6. NOVEMBER 2008

Kleider Bauer Demos.
Am 31. Oktober wurde in Wien Mariahilferstrasse vor Kleider Bauer und Hämmerle Filialen, in Innsbruck Museumstrasse, in Wr. Neustadt Wienerstrasse, in Salzburg Am Platzl und in Linz Landstrasse gegen Pelz bei Kleider Bauer demonstriert.
Zusätzlich gabs am 5. November eine Demo vor Kleider Bauer Am Platzl in Salzburg.

Tierrechtsdemos und -veranstaltungen.
Am 31. Oktober zeigten TierrechtlerInnen am Hauptplatz in Graz einen neuen kritischen Film über die Kuhhaltung in Österreich. Am selben Tag wurde auch vor Fürnkranz in der Wiener Mariahilferstrasse gegen Pelz demonstriert.
Am 1. November wurden am Stefansplatz in Wien Tierrechtsfilme auf Großleinwand gezeigt.
Die studentische Tierrechtsinitiative SAVE informierte am 3. November an der Hauptuni und am 5. November im Neuen Institutsgebäude jeweils in Wien über Tierrechte.
Am 4. November gab es eine vegane Volksküche samt Tierrechtsfilmvorführungen im Spektral in Graz.
Am 5. November wurde anlässlich der Pferdeversteigerung in Maishofen in Salzburg eine Demo mit Pferdemaske und Fleischerkostüm abgehalten.
Am 6. November wurde vor Meinl am Wiener Graben gegen den Verkauf von Gänsestopfleber protestiert.

Weltvegantag.
Im Frühjahr 1994 wurde von der bereits seit 1944 bestehenden ältesten Veganen Gesellschaft der Welt, der Vegan Society England, der Weltvegantag für den 1. November ausgerufen. Ein Tag, an dem daran erinnert werden soll, dass mit einer rein pflanzlichen, gewaltfreien Ernährung jede einzelne Person nicht nur sehr viel gegen das alltägliche Tierleid in der Nutztierhaltung sondern auch für eine gesunde Umwelt und gegen den Klimawandel beitragen kann.

Gala-Abend mit Webpelzmodeschau in Wien.
Am 4. November veranstaltete der Wiener Tierschutzverein zum 20. Mal in Serie eine Webpelzmodeschau und feierte dabei gleichzeitig das 10 jährige Bestehen des neuen Tierschutzhauses mit einem Gala-Abend. Das Naturhistorische Museum stellte seine Räumlichkeiten zur Verfügung.

Veranstaltungen zur Repression gegen die Tierrechtsbewegung.
Am 4. November organisierten die Grün-Alternativen StudentInnen in Salzburg an der Uni einen Vortrag über §278a StGB und die Folgen für die Gesellschaft. Mehr als 40 TeilnehmerInnen diskutierten das Thema intensiv und zeigten sich solidarisch.
Am 5. November gab es sowohl von StudentInnen an der Uni Linz als auch von der Friedenswerkstatt im Ernst-Koref Heim in Linz veranstaltete Podiumsdiskussionen zur Frage „Ist politisches Engagement strafbar?“. Mehr als 60 BesucherInnen verfolgten die Diskussionen und genossen danach das Solikonzert der Band Simplyfi und das vegane Buffet.

TierrechtlerInnen verhindern illegale Fasanjagd.
Nach einem anonymen Hinweis dokumentierten AktivistInnen am 1. November eine illegale Fasanerie in Eggersdorf bei Graz. Am 2. November konnten sie dann JägerInnen überführen, die Fasane in den frühen Morgenstunden für eine Treibjagd freigelassen zu haben. Anschließend wurde die Treibjagd verhindert.

2 Nerzbefreiungen in Italien.
Am 2. November öffneten AktivistInnen alle Käfige in 15 Pelzfarmabteilungen einer Nerzfarm in Tonino Sbardella nahe Rom in Italien. Diese Farm war bereits schon 1998, 2005 und 2007 Ziel einer derartigen Aktion gewesen.
Am 5. November wurden 2000 Nerze aus der Pelzfarm in der Via Mazzarana in Modena befreit. Diese Farm ist bereits 2001 schon besucht worden. In den letzten 40 Tagen haben 5 derartige Pelztierbefreiungen in Italien stattgefunden.

Kalifornien verbietet Legebatterien, Kälberboxen und Kastenstände.
Am 4. November entschied sich das Wahlvolk von Kalifornien in einer Volksabstimmung mit 63% : 37% für ein neues Tierschutzgesetz. Damit hat Kalifornien als erster Bundesstaat der USA Legebatterien mit einer Übergangszeit bis 2015 verboten. Ebenso ab 2015 werden auch Kälberboxen und Kastenstände für schwangere Zuchtschweine gesetzwidrig. Dieser Erfolg wurde gegen eine von der Tierindustrie mit 9 Millionen US-Dollar finanzierten Gegenkampagne eingefahren.

Vorankündigungen

Heute Freitag, ab 14 Uhr, und morgen Samstag ab 10 Uhr Kleider Bauer Demos auf der Wiener Mariahilferstraße 111.
Am Samstag werden auch am Schwedenplatz in Wien bei Einbruch der Dunkelheit Tierrechtsfilme auf Großleinwand gezeigt.
Podiumsdiskussion: §278a – Kommt der Polizeistaat?
Mittwoch, 12. November 2008, ab 18:00, Technische Universität Wien, Getreidemarkt 9, Knoller Hörsaal. Es diskutieren: Klenk vom Falter, Brickner vom Standard, Hicker von Heute und Balluch vom VGT.
Tierrechtskongress von 27. bis 30. November im Don Bosco Haus Wien. Anmeldung erforderlich. www.tierrechtskongress.at

Lizenz:

Martin Balluch, martin.balluch@vgt.at