Player
Zur Zeit spielt o94 musik. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
radio%attac
Zur Übersichtsseite von radio%attac.
Sendung vom 28.07.2008 20:00:

285. radio%attac - Sendung

1.) Neue Wirtschaft – Neue Arbeit – Neue Kultur 2.) Herausforderungen für Gewerkschaften in Europa 3.) UNSTAW - United Nations of St. Andrä/Wördern

1.) Frithjof Bergmann hat seine Karriere als Tellerwäscher, Preisboxer und Hafenarbeiter begonnen. Seit 1978 lehrt er an der University of Ann Arbor in Michigan Philosophie und Anthropologie. Bekannt geworden ist er mit der Idee der „Neuen Arbeit“, über die er mit Gisi Linschinger auf der attac Sommerakademie in Steyr gesprochen hat.
In mehreren Projekten weltweit wird die „Neue Arbeit“ bereits gelebt. Wer mitmachen will, bekommt mehr Informationen auf www.newwork-newculture.net

2.) Andreas Bieler ist Professor an der Universität Nottingham, Alexandra Strickner Obfrau von attac und Klaudia Paiha Kammerrätin der Alternativen und Grünen GewerkschafterInnen. In dieser Besetzung diskutierten sie auf der attac Sommerakademie 2008 gemeinsam mit Harald Voitl von der Gewerkschaft Vida mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über Spannungsfelder, Herausforderungen und Strategien von Gewerkschaften in Europa. Danach hatte Radio Attac ein paar Fragen...

3.) Es beginnt mir Albanien, Afghanistan, Ägypten, Australien und endet mit Tunesien, Vietnam und Weißrussland. In der niederösterreichischen Stadt St. Andrä-Wördern leben nahezu 10.000 Einwohner, die aus mindestens 79 verschiedenen Staaten stammen. Diesen Reichtum nach innen und außen sichtbar zu machen, hat sich UNSTAW zum Ziel gesetzt. Wir sprachen mit Franz Meister.
Näher Infos gibt es unter anderem bei www.grenzenloskochen.at .