female:pressure
Zur Übersichtsseite von female:pressure.
Sendung vom 11.11.2008 21:00:

electronic music from ukrainia

guest anna steiden http://myspace.com/laminadyz

Weiterführende Informationen zur Female:Pressure Radioshow vom 11.November 2008

Von Februar bis Juli 2008 habe ich die Möglichkeit ein Praktikum in Odessa/Ukraine zu absolvieren wahrgenommen. Es war eine sehr interessante Erfahrung für mich, ein neues Land, deren BewohnerInnen und vor allem die Musik der Ukraine kennen und lieben zu lernen. Hier eine kleine Reise durch die Ukrainische Musik.

Zemfira:
ist eine der populärsten russischen Musikgruppen, benannt nach der Sängerin und Songschreiberin Semfira Talgatowna Ramasanowa.

Für die Boulevardpresse waren die Andeutungen auf die vermeintliche Bisexualität in den Liedertexten, burschikoses Auftreten, gelegentliche Wutausbrüche und stets wiederkehrender Verdacht auf Drogenkonsum - Sex, Drugs & Rock'n'Roll eben - ein gefundenes Fressen, macht sie aber für Queer Comunity zu einer Kultfigur und einer Ikone der postsowjetischen jungen Generation.
Stimmgewaltig, fragil und explosiv zugleich.
Ihre Musik, energischer Gitarrenrock mit originellen und einprägsamen Melodien und durchaus jazzigen Harmonien, führt mich immer wieder zurück nach Akadija zu einem wunderbaren komplett durchnässten Abend mit Freundinnen am Strand, einem großartigen Konzert und einem Wahnsinnsgewitter, das Bäume entwurzelt hat.
http://www.zemfira.ru/

Twiggy Pop:
Die ukrainische Schauspielerin Masha Navrotskaya aka Twiggy Pop mit ihrem gleichnamigen Pop-Projekt hörte ich im Rahmen des Black Seas Festival in einem meiner Stammlokale dem „Vichod“ in Odessa. Mit manchmal absurden Texten, trashigen Sounds und ihrem Hang zu New Wave wie auch French Pop lassen mich immer wieder schmunzeln und an einen chaotisches Konzert zurückdenken.
http://www.myspace.com/twiggypopodessa

Fleur:
Die Gruppe Fleur wurde 2000 von Olga Pulatova und Elena Vojnarovskaja gegründet. Ihre Musik wird gerne mit Bands wie Cocteau Twins oder Bel Canto verglichen. Mit ihren oft langen rein instrumentalen Teilen umrahmt von verträumten Gesangslinien stillt Fleur meine Sehnsucht nach dem Schwarzen Meer und den Wind der über die Strände fegt.
http://www.fleurmusic.com

Hvoya:
Seit 2006 arbeitet die ukrainische Sängerin, Songwriterin und Produzentin von elektronischer Musik. Zu Beginn stand eine Phase des experimentieren mit unterschiedlichen Instrumenten und Genres um ihren eigenen Zugang zu elektronischer Musik zu finden. Das Resultat ist eine Mischung aus oft lieblichen Klängen, komplexen reduzierten Beats und einem schwebenden fast mystischen Gesang.
http://hvoya.net/
http://www.myspace.com/hvoyamusic

Katya Chilly:
verbindet in ihrer Musik alte slawische Folksongs mit elektronischen Klängen. Mit flächigen Synthie Beats gemischt mit traditionellen Instrumenten und Gesang – lädt sie zu einer Reise durch die Geschichte der traditionellen Musik ihres Landes ein.
http://www.myspace.com/katyachilly

Zavoloka
die in Kiew lebende Kateryna Zavoloka hat sich der experimentellen Musik verschrieben.
Zavoloka erkundet digitale und analoge Synthies, verwendet selbst aufgenommene Lieder, einzelne Phrasen, Instrumente usw. Die Nummer „Tiny“ habe ich zufällig auf der Compilation Melodia gefunden – sie erinnert mich stark an den Sound von Autechre nur ein wenig verspielter.
Ihre letzte CD "Viter" was "Wind" in Ukrainisch bedeutet befasst sich mit dem Element Luft. Das einatmen und Ausatmen von Luft wird dem eigenen Sein und dem Universum in Kontext gebracht - dem Atmen an sich. Ihre klaren Melodien z.B. gespielt von einer Violine, eine Stimme die man glaubt im Hintergrund leise zu hören oder sind es doch gedoppelte Violinen? Gebrochene Beats die wie aus dem Nichts auftauchen und wieder verschwinden – lassen einen aufatmen.
http://www.myspace.com/zavoloka
http://www.zavoloka.com

Und hier noch drei interessante Ukrainische Labels:
Deeplimit – ein Netlabel (mit Schwerpunkt Deep Techno) www.deeplimit.net
Kvitnu – mit dem Schwerpunkt experimentlle Musik / Electronica www.kvitnu.com
Nextsound – haben den Schwerpunkt auf Elektronische Musik / experimentelle Musik http://nexsound.org/


Zusammengestellt von Anna Steiden, Musikerin und Musikarbeiterin in Wien.

Playlist / Zusatzinfo:

Playlist:
Zemfira – Nebomoreoblaka (3:38) CD – Vendetta (2006)
Zemfira – My Razbivaemsya (3:22) CD – Spasibo (2007)
Twiggy Pop – Hitler was a popstar (4:29) (zu finden auf myspace.com/twiggypopodessa)
Twiggy Pop – Too much Pernod (5:11) (zu finden auf myspace.com/twiggypopodessa)
Fleur – Zafiksirovat Vechnost (4:21) CD – Siyanie (2004)
Hvoya – Mind (4:48) (zu finden auf myspace.com/hovyamusic)
Katya Chilly – Krashen Vechir (4:41) (zu finden unter myspace.com/katyachilly)
Zavoloka – Tiny (3:27) _Comilation – Melodia 2006
Zavoloka – Exhale (2:10) Viter – 2007
Zavoloka – Inhale (2:32) Viter – 2007
Hvoya – Kvitka (5:23) (zu finden auf myspace.com/hovyamusic)