Player
LIVE SEIT 02:00
Zur Zeit spielt Offenes Fenster. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 06:00
Radio Augustin
Zur Übersichtsseite von Radio Augustin.
Sendung vom 29.06.2009 15:00:

Magazinsendung

Beiträge, Augustinliteratur, Veranstaltungstipps

1. Bist du prekär?
"Prekariat ist überall" titelte Pierre Bourdieu 1998 in seinem Aufsatz
über unsichere und instabile Beschäftigungsverhältnisse und den daraus
resultierenden individuellen Auswirkungen. Teilzeitarbeit,
Scheinselbstständigkeit, freier Dienstvertrag - die Formen prekärer
Arbeitsverhältnisse sind vielfältig. "Bist du prekär?" Dieser Frage gehen
die selbst vom Prekariat betroffenen Gestalterinnen der Serie, die
Kulturwissenschaftlerin Christine Ehardt und die Erwachsenenbildnerin
Gerda Kolb, nach. Vor allem die Lebenswelten und Arbeitsbiographien von
Frauen im Alter zwischen 30 und 40 Jahren, allesamt gut ausgebildet,
interessieren sie dabei.
Zu Gast, im vierten Teil der Interviewreihe, ist die Fagotistin Maria
Brigitte Gstättner. Sie studierte Fagott als Konzertfach an der
Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und hat Ausbildungen
in den Bereichen Musikkinesologie und Sprechtechnik. Ihr Instrument setzt
sie in verschiedensten Kontexten ein, von Kammermusik, Sprechtheater und
Oper bis hin zum Jazz. In ihren Soloprojekten "liebes Fagott" und "sie
singt Fagott" avanciert sie zur Performance-Künstlerin. Im Interview
erzählt "Milli" Gstättner wie der Zufall sie zum Fagott führte, wie es
ist, sich als Frau und Alleinerzieherin in einer von patriachalen
Strukturen geprägten Branche durchzusetzen und mit welchen Honoraren als
Profimusikerin zu rechnen ist.

2. "Perspektivenwechsel" -
Zum 25. Todestag des Dichters Julio Cortázar bat der neu gegründete
Septime Verlag in das Instituto Cervantes am Schwarzenbergplatz zur
Präsentation der Edition "Perspektivenwechsel". Als Erstling erschien
ein bebilderter Erzählband mit dem Titel "Fantomas gegen die
multinationalen Vampire und andere Erzählungen aus und über
Lateinamerika". Warum Werke von Julio Cortázar, Roberto Bolaño und
Nobelpreisträger Gabriel García Márquez ab sofort nun auch in einem
Wiener Kleinverlag abgedruckt werden, erklärt Verlagsgründer Jürgen
Schütz dem Radio Augustin Mitarbeiter Karl Weidinger.