O94SPEZIAL
Zur Übersichtsseite von O94SPEZIAL.
Sendung vom 27.01.2011 15:30:

66. Jahrestag zur Befreiung von Auschwitz

Edward Paczkowski – ein polnischer Roma - kam ins Lager Auschwitz als 12 Jährige, verurteilt für seine Aktivitäten im antifaschistischen Widerstand.

Edward Paczkowski – ein polnischer Roma - kam ins Lager Auschwitz als 12 Jährige, verurteilt für seine Aktivitäten im antifaschistischen Widerstand. Sein mündlicher Bericht wurde von Prof. Ulrich Fox ins Deutsche übersetzt. Die Aufnahme fand am 26 januar 2011 im Rahmen einer internationalen Begegnung in Oswiecim statt.


Ende 1944, als die sowjetische Armee sich näherte, begannen die Deutschen,die Spuren ihrer Verbrechen zu verwischen. Dokumente wurden vernichtet,Gebäude abgebaut, gesprengt oder in Brand gesetzt. Die Häftlinge,die dazu in der Lage waren, wurden zwischen dem 17. und dem 21. Januar auf einen Marsch ins Innere des Reiches geschickt. In diesem Moment
war die Rote Armee nur noch 60 km entfernt, und befreite Krakau. Die Deutschen ließen etwa 7.000 Häftlinge im Lager zurück. Sie wurden am 27. Januar von Soldaten der Roten Armee befreit.


Edward Paczkowski, Jahrgang 1930, überlebte Gestapo-Folter und fünf Konzentrationslager. In seinem Vortrag schildert Paczkowski sein Schicksal in der NS-Zeit.


Weiterführende Links:
https://www.asf-ev.de/de/zeichen-setzen/zeichen-setzen/roma-und-sinti-in-europa/ich-bin-roma-und-ich-habe-dieses-land-verteidigt.html

http://www.maximilian-kolbe-werk.blogspot.com/

http://pl.auschwitz.org.pl/m/index.php?option=com_docman&task=doc_download&gid=272&Itemid=82

Aufnahme und Sendungsgestaltung: Pawel Kaminski
Moderation: Sebastian Schröder-Esch
Musikauswahl: Tomasz Kaminski