Player
LIVE SEIT 22:00
Zur Zeit spielt Awareness. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 23:00
Open Up
Zur Übersichtsseite von Open Up.
Sendung vom 19.07.2012 13:00:

Stadt neu denken

Unaufhaltsame weltweite Stadtentwicklung ist immense Herausforderung für die Planung vor Urbanität

Die Beiträge dieser Sendung sind ermöglicht worden durch Mitschnitte bei zwei Veranstaltungen des unabhängigen „Vereins für Stadtkultur und kulturelle Stadtentwicklung“, kurz „Aktionsradius Wien“ (www.aktionsradius.at, Tel: +43 (0)1-3322694, A-1200 Wien, Gaußplatz 11, office@aktionsradius.at):
1. Vortrag vom Stadtplaner und Publizisten Reinhard Seiß, Von der Kunst Stadt neu zu denken – Stadterweiterungsmodelle in Wien und Europa, 24.4.2012, und
2. Ein durch den Choreografen und Performer Daniel Aschwanden geführter Stadtspaziergang– eine „Stadtflanerie“ durch ein Zukunftsareal“ in Zusammenarbeit mit„Aspern Seestadt Publik“, 27. 4. 2012

Aus den Referaten und Diskussionsbeiträgen dieser zwei Veranstaltungen wurden Kernaussagen herausdestilliert um das Spektrum der Zusammenhänge und Möglichkeiten darzustellen.
Verstädterung nimmt weltweit immer mehr zu, aber „Urbanität“ im Sinn eines Raumes, in dem Menschen leben wollen und sich wohlfühlen, sich verwirklichen können in Arbeit, Freizeit, Sozialem usw. lässt aus verschiedensten Gründen – ideologischen, wirtschaftlichen, ökologischen, verkehrs- und versorgungstechnischen – zu wünschen übrig. Stadt entsteht nicht einfach so. Und architektonisch brillante Planung schafft es auch nicht, Defizite an Urbanität zu verschleiern. Angesagt sind einerseits ganzheitliche Planungsansätze, und andererseits die Eröffnung von öffentlichen Diskursen, in denen unterschiedliche Sichtweisen, Lebensentwürfe, Ansprüche an Raumnutzung eingebracht werden können.
Ein Exkurs findet statt über „Dragon Dreaming“ eine Methode Projekte zu gestalten, die mit Fokussierung auf ein gemeinsames Ziel mit einem Traum beginnt und der Kunst des Feierns abschließt (siehe z.B. http://dragondreaming.at/)


Playlist / Zusatzinfo:

Die ReferentInnen, aus deren Referaten Auszüge in der Sendung verwendet wurden:
• DI Dr. techn. Reinhard Seiß ist ein österreichischer Stadtplaner, Filmemacher und Publizist. Autor des 2007 erschienenen kritischen Buchs "Wer baut Wien".
Tel +43 (1) 503 14 10,urban.plus@gmx.at
• Daniel Aschwanden, Choreograf und Performer, besonders interessiert an prozessorientierten Arbeitsformaten und kollektiven Kreationsansätzen.
Tel. 0676-7269779, da@dadax.org, http://dadax.org/
• DI Gerhard Scherbaum, Vertreter der Initiative „Sprungbrett Aspern“, siehe z.B http://www.ibo.at/de/artikel/documents/sprungbrett_aspern.pdf oder http://unitedcreations.org/
• Marvin, Student, beschäftigt bei der Entwicklungsgesellschaft „Wien 3420 Aspern Development AG“ am Info Point der Seestadt (T: +43 1 33 66 00 99, E: info@aspern-seestadt.at, Web: www.wien3420.at)
• DiskussionsteilnehmerInnen an der „Stadtflanerie“ (namentlich nicht bekannt aber mit der Nutzung ihrer Beiträge einverstanden)
Unsere Signation bzw. kurze musikalische Begleitung ist unter CC-Lizenz folgendem Titel entnommen:
• „Coolman“ aus dem Album „Kogani“ der Formation Suerte



Lizenz:

CC

Inhaber_in der Lizenz:

Dr. Bernd Schweeger, bernd.schweeger (at) wu-wien.ac.at

Zum Nachhören