Post-Normal

Post-Normal

Wie wir uns die Zukunft denken

"Corona-Krise". "Klima-Krise". "Finanz-Krise". "Flüchtlings-Krise". "Wohnungs-Krise"… Unsere Gegenwart scheint rundum von Unsicherheiten geprägt. Dieser Zustand herrscht aber nicht erst, seit wir uns mit den Folgen der Corona-Pandemie auseinandersetzen müssen. Die Pandemie führt uns nur die Verwundbarkeit des Systems, mit dem wir die Welt organisiert haben, deutlicher als zuvor vor Augen.

Wie leben wir Solidarität? Welche Arbeit bekommt gesellschaftliche Anerkennung? Wie können wir unser Gesundheits-, Bildungs-, Ernährungs-, Energiesystem gerechter organisieren? Welche Rolle soll der Sozialstaat dabei spielen? Wem gehört der öffentliche Raum? Wer ist ein- und wer bleibt ausgeschlossen?

Im Rahmen des Projekts „Post-Normal – Wie wir uns die Zukunft denken“ haben Radiomacher*innen von ORANGE 94.0 einen Blick in die post-normale Zukunft einer Welt mit Corona geworfen.
Seit Anfang 2021 sind auf diesem Sendeplatz Auszüge aus Sendungen von ORANGE 94.0 und anderen Freien Radios zu hören, die der Frage nachgehen, was nach der "Normalität" kommt und sich mit Möglichkeiten beschäftigen, wie unsere Zukunft aussehen kann.
Vergangene Sendungen
26.10.2021, 18:00 - 18:30 : Reise für das Leben
28.09.2021, 18:00 - 18:30 : 3019 – Steh nicht auf
24.08.2021, 18:00 - 18:30 : Der andere Supermarkt
27.07.2021, 18:00 - 18:30 : Erzählungen vom Weltuntergang
22.06.2021, 18:00 - 18:30 : Zivilgesellschaftliche Allianzen reloaded
25.05.2021, 18:00 - 18:30 : Kontrolle und Leistung - Das optimierte Selbst und die verlorene Zukunft
27.04.2021, 18:00 - 18:30 : Was ist normal?
23.03.2021, 18:00 - 18:30 : Undokumentiert Arbeitende und Menschen mit Behinderungen in der Corona-Pandemie
23.02.2021, 18:00 - 18:30 : Kollektives Organisieren – Let's Organize
Kommende Sendungen
23.11.2021, 18:00 - 18:30
28.12.2021, 18:00 - 18:30
25.01.2022, 18:00 - 18:30
22.02.2022, 18:00 - 18:30
22.03.2022, 18:00 - 18:30
26.04.2022, 18:00 - 18:30