Player
LIVE SEIT 09:00
Zur Zeit spielt Radio Afrika International. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 10:00
Radio Äthiopien
Zur Übersichtsseite von Radio Äthiopien.
Sendung vom 06.10.2015:

Zwischen “Oktoberrevolution 2015” ( FPÖ)

Zwischen “Oktoberrevolution 2015” ( FPÖ)
und
“Mit Zäunen werden wir das Problem nicht lösen” (Merkel)

Hier sind zwei Grundtendenzen, die die Gesellschaft spalten und in der Vergangenheit gespaltet haben, gegeben. Man weiß, dass auch zu “Hitlers demokratischen Zeit” bis heute, dass wenn die Demokraten in Kleinigkeiten untereinander zerstritten sind, sie dadurch mittels Verfassung des Volkes den extremen Rechten Chancen und Macht verleihen - damals den Faschisten, heute den Postfaschisten.

Darauf bezogen stellen sich folgende Fragen:

● Warum tritt die GFW als Liste zur Wien-Wahl an?
● Ist Merkels politisches Vergesellschaftungsvorgehen das Entstehen eines neuen Gesellschaftsvertrags im globalen Zeitalter?
● Inwiefern ist die Zuwanderung eine wirtschaftliche Chance für Österreich? Wie der WIFO Chef Karl Aiginger wiederholt betont hat, ist Österreich schon früher mit der Zuwanderung fertig geworden und dass im allgemeinen die Staaten von Zuwanderung profitieren, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.



Heute zu Gast: Adj. Prof. Ahmad Majid, MBA, Geschäftsführer der IOA (Immipreneurs of Austria)

Weiters diskutieren:

Madge Gill Bukasa (Executive Director The Global Player, We The People)

Di-Tutu Bukasa (ENARA-Plenumskoordinator)

DI Gilbert Moyen (Freier Denker)

Cyril Chima Ozoekwe ( The Global Player, We The People)

Simone Prenner (Vorsitzende ENARA)

Moderation: Sintayehu Tsehay