Player
LIVE SEIT 18:00
Zur Zeit spielt Roj Fm. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 20:00
Wake up
Zur Übersichtsseite von Wake up.
Sendung vom 24.03.2007:

Interviewtime@wake up

Diesmal am 24.3.2007 von 11-12 Uhr im Interview für Euch: EL*KE u. kpunkt

Hintergrundinfo zu EL*KE

ELKE

http://www.alleselke.de/


Was ist Rock?
Erinnert man sich heute durch Bücher wie „Let The Good Times Roll“ von Star-Club-Gründer Horst Fascher an seine Pionierzeit, ist man fasziniert von der Wildheit dieser Tage. Sinnlichkeit, Hysterie, Exzess, Männerprügeleien, Frauengeschichten, Leidenschaft. Der Schriftsteller Matthias Politycki forderte Ende der 90er sogar die Literatur auf, endlich mehr wie der Rock’n’Roll zu sein. „Guter Rock“, schreibt er, „ist eine Sache der Kraft, des Kraft-Überschusses, Kraft-Verschwendens an andere und nicht etwa ein solipsistisch in Szene gesetzter Kraftmangel.“

Zu Kpunkt:

Geschichte

* kpunkt rockt seit März 2002! Gründung der Band durch Jan, James, July.
* April 2002: Daniel stösst bei einer Probe zu der Band dazu - kpunkt ist komplett
* Juli 2002: erstes Konzert, an einem schönen Juli-Tag - wir haben 7 Songs gespielt und uns gefühlt, als würden wir in Wembley spielen ...
* August 2002 - Dezember 2002: zahlreiche Gigs, Songwriting ohne Ende, viele der Songs haben ein frühes Live-Ende genommen und wurden oft nur ein mal gespielt
* März 2003: Rock meets Hip Hop - Cooler Gig mit Panta Rhei, C'est la vie, Einsiedlerkrebs und andere gemeinsame Songs
* April 2003 - September 2003: wir nehmen immer wieder Demos im Proberaum auf, versuchen uns in Sachen Tontechnik (ich würde sagen, es war desaströs) und haben eine Demo rausgebracht. Naja, wir wollen nicht darüber reden. Aber: Im September spielten wir dann auf dem Gästezimmerfestival, und das war der Moment, an dem allen klar war: kpunkt rockt
* Jänner 2004: Wir bereiten uns auf's Studio für unsere Demoaufnahme im CD-Demowerk vor. Jonas Goldbaum fragt uns, ob wir ihre CD Präsentation mit Ihnen rocken wollen - und das haben wir dann auch!
* Februar 2004: Es war der große Moment, kpunkt ist im Studio, um die erste Demo aufzunehmen! Und wie der Zufall es will - wir wurden gefragt, ob noch dieses Jahr ein ganzes Album aufnehmen wollen.
* März - Juni 2004: Zahlreiche kleine und große Gigs, aber der Schwerpunkt liegt sicher auf der Studiovorbereitung
* Juli 2004: Das Warten und Proben hat ein Ende, wir sind im Studio. Irre Eindrücke, neue Erfahrungen, noch mehr Playstationspielen und den ganzen Tag musizieren. Und als wir glaubten, es kann fast nicht mehr besser werden, kam die Anfrage von WienXtra: Wollt ihr mit auf Tour fahren?
* August 2004: Und das machten wir auch: Gemeinsam mit der Crew des Medienzentrums und den Bands Anabarbi, The Bridge und Bek Offis spielten wir in Bratislava, Budapest, Prag und Wien!
* September 2004: CD Release Party im Chelsea. Yeah, jetzt ist die Scheibe offiziell draussen!
* Oktober - Dezember 2004: Spielen, spielen, spielen - weitere Gigs quer durch diverse Clubs und Locations, mit Weihnachtsspecial im Chelsea im Dezember.
* Februar 2005: 3. Platz beim Protestsongcontest (www.protestsongcontest.at) und Airplay auf fm4
* Im Mai 2005 wurde die Single „Was soll der Zirkus?“ gemeinsam mit Panta Rhei in den Fastforward Studios aufgenommen, welche regelmässig auf fm4 gespielt wird.
* Im Herbst 2005 gibt es die ersten Vorbereitungen (Preproduction) für das Album Automatik.wiesel, daraus entstehen "I love you darling" und der Protestsongcontestbeitrag "Was zuviel ist, ist zuviel"
* Frühjahr 2006Das erste Halbjahr 2006 wird mit zahlreichen Konzerten quer durch Österreich verbracht.
* Mai/Juni 2006 Das Album automatik.wiesel wird in den Fast-Forward Studios eingespielt.
* September 2006 Nach dem Mastering in den Gold Chamber Studios wird kpunkt von PateRecords gesigned.
* Oktober 2006 Start der CD Release Tour mit Mondscheiner und CD Präsentation am 19. Oktober 2006 im Wiener Shelter. Der Veröffentlichungstermin für das Album ist der 20. Oktober 2006

http://kpunkt.at/

Also es zahlt sich aus einzuschalten!

relax and listen!!!!!!!

Playlist / Zusatzinfo:

s.o.