Player
Zur Zeit spielt o94 musik. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
Radio Augustin
Zur Übersichtsseite von Radio Augustin.
Sendung vom 15.11.2010 15:00:

Magazinsendung

1. Migration und Bildung im Zeichen der Globalisierung – Martin Schenk im Gespräch mit Erol Yildiz, geboren 1960 in der Türkei, verbrachte seine Kindheit an der Schwarzmeerküste und übersiedelte nach der Matura nach Köln, wo er an der Universität Köln neben Philosophie auch Pädagogik, Soziologie und Psychologie studierte. Die Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte von Erol Yildiz liegen in der Interkulturellen Bildung. Seit 2008 arbeitet Erol Yildiz als Professor am Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung in Klagenfurt.

2. Damián Tabarovsky: Ein Kind der Krise -
Damián Tabarovsky sorgte mit seinem Buch „Linke Literatur“ für Aufsehen und stieß viele gesellschaftspolitisch engagierte, aber in ihrer Arbeit konservative AutorInnen vor den Kopf. Mit dem wirtschaftlichen Zusammenbruch Argentiniens im Jahr 2001, als Folge brutalster neoliberaler Politik, zog sich das internationale Kapital auch aus dem argentinischen Verlagswesen zurück. Das war der Moment, in dem der Autor, Übersetzer und Journalist auch zum Verleger wurde. Sein Protagonist Dami, Soziologe in einer Consultingfirma, führt uns in seinem neuesten Roman „Medizinische Autobiographie“ vor, wie man im kapitalistischen System nur scheitern kann, wenn man gewinnen will. Mitbringsel Nr. 2 vom Gastland Argentinien auf der Frankfurter Buchmesse. Von Florian Müller.