Player
Zur Zeit spielt o94 musik. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
Wake up
Zur Übersichtsseite von Wake up.
Sendung vom 09.07.2011:

Wake up - mit Mörtel

Wake up - mit Mörtel Wake up 09.07.2011, UKW 94.0, 11-12 Uhr

Wake up - mit Mörtel
Wake up 09.07.2011, UKW 94.0, 11-12 Uhr

Rene Thaler spricht mit Richard Lugner.

Biographie verfasst von R. Lugner:(Auszug, leider nicht am letzten Stand)

Baumeister Technischer Rat Ing. RICHARD LUGNER

Ich wurde am 11. 0ktober 1932 als ältester Sohn eines Rechtsanwaltes geboren.

Nachdem mein Vater in Rußland vermißt gemeldet war, wurde ich gemeinsam mit meinem Bruder Roland von meiner Mutter aufgezogen.

Da das Lateinstudium nicht unbedingt meine Stärke war, wechselte ich in die Bundesgewerbeschule Wien Schellinggasse und maturierte 1953 in Hochbau.

Die ersten Berufsjahre absolvierte ich bei einer Wiener Baufirma und wechselte dann in die Bauabteilung der Mineralölfirma Mobil Oil Austria. Am 26. April 1962 erhielt ich die Baumeisterkonzession und stellte noch im gleichen Jahr die ersten beiden Arbeiter sowie zwei Angestellte in meinem Unternehmen ein.

Bereits am 19.9.1964 wurde die Theresianische Akademie, an der ich mitgebaut hatte, vom damaligen Bundespräsidenten Dr. Adolf Schärf, im Beisein von Außenminister Dr.Bruno Kreisky eröffnet.

Ich hatte mittlerweile zwei Standbeine. Das eine war die Errichtung von Tankstellen und Service Stationen, das andere war die Revitalisierung von Altbauten, damals noch verächtlich "Kiefelmauerei" genannt. Während meine Konkurrenten sich um die zahlreichen Großaufträge der Wiederaufbauzeit und der Wirtschaftsexpansion kümmerten, wuchs mein Unternehmen mit den kleinen Aufträgen zu beachtlicher Größe. Als dann die Revitalisierung die Neubauten auf der grünen Wiese ablöste, hatte ich ein eingespieltes Team und meine "Roten Tafeln" mit weißer Schrift waren im Stadtzentrum bei vielen zu neuem Glanz erweckten Häusern zu sehen und ich war Marktführer in diesem Bereich und zugleich Wiens größter gewerblicher Bauunternehmer.

Als der König von Saudi Arabien Wien eine Moschee spendete, hatte dessen Botschafter mich für den Bau ausgewählt. Diesmal eröffnete Bundespräsident Dr. Rudolf Kirchschläger gemeinsam mit Bundeskanzler Dr. Bruno Kreisky das Lugner-Bauwerk.

Besonders stolz war ich auf den Renovierungsauftrag für den Stadttempel der jüdischen Kultusgemeinde. 50 Jahre nach der Reichskristallnacht haben Bundeskanzler Dr. Franz Vranitzky und Bürgermeister Dr. Helmut Zilk den Stadttempel eröffnet.

Es folgten viele Aufträge in Sachen "Revitalisierung" für diverse Banken und Sparkassen, sowie die Revitalisierung des Deutschmeisterpalais für den OPEC FUND.

Seit 1982 gibt es auch einen steirischen Filialbetrieb der Baufirma Lugner. Die Grazer Filiale betreibt neben dem österreichweiten Tankstellenbau Innenstadtrevitalisierung. In den auftragsschwachen Jahren weitete ich meine Bautätigkeit auf Bürohäuser mit angeschlossenen Tiefgaragen aus und mein Bauimperium wuchs fast unbemerkt auf rund 600 Mitarbeiter an.

Am 27. September 1990 eröffnete dann Dagmar Koller die Lugner City, mein bisher größtes verwirklichtes Projekt und Österreichs damals 7.größtes Einkaufszentrum. Trotz Unkenrufen von Branchenkennern führte ich dieses Einkaufszentrum binnen weniger Jahre zum Erfolg.

Ein großer Erfolg der Lugner City war das Offenhalten am Nachmittag des 2. Samstages im Monat. Während die Geschäfte in ganz Österreich am 1. Samstag nachmittags offen hatten, strömten die Kunden am 2. Samstag in Scharen zu uns, weil alle anderen geschlossen hatten.

Da ich für Damen immer schon was übrig hatte, wurde in der Lugner City-Parkgarage eine Frauenparkzone errichtet, was den Kundinnen das Gefühl der Sicherheit in der Tiefgarage gibt. Diese Frauenparkzone ist doppelt so stark beleuchtet, videoüberwacht, mit Alarmknöpfen ausgestattet und liegt nahe den Aufzügen.

Im Jahr 1997 wurde der Bauteil II eröffnet, die Tiefgarage um 150 Stellplätze vergrößert und eine neue Ein- u. Ausfahrt in der Wurzbachgasse geschaffen. Das Einkaufszentrum erreichte mit diesem Bauteil inkl. Fitness-Center eine Größe von 24.200m².

Seit 16. Oktober 1997 führen meine beiden Söhne, Herr Ing.Alexander und Herr Bmst.Ing.Andreas Lugner Wiens größtes gewerbliches Bauunternehmen das wir seit vielen Jahren sind - wie auch meine Ehefrau Prok.Christina Lugner - fest am Erfolg des stetig expandierendem Unternehmens teilhat.

Im November 1997 entschloss ich mich für das Amt des Bundespräsidenten zu kandidieren und ich habe bei der Wahl am 19.April 1998 - 9,91% der Stimmen erhalten. Hätte die FPÖ damals mich statt Dr. Klestil unterstützt, wäre es vermutlich zu einem zweiten Wahlgang gekommen, den ich als Herausforderer gewinnen hätte können.

Im Jahre 2000 wurde der 3. Bauteil der Lugner City mit 40 weiteren Parkplätzen und dem Mausi Markt eröffnet. Nunmehr umfasst die Lugner City 25.437m² Fläche, sowie über der Lugner City Büros, Wohnungen, ein Hotel , ein Ärztezentrum mit zusammen 11.449m².

Als 4. Bauteil ist die Schaffung einer Garage unter der Wurzbachgasse geplant und wird die Garage dann 770 Stellplätze umfassen.

Am Gürtel auf der Liegenschaft Neubaugürtel 41-47, ident Gablenzgasse 1-3, ident Wurzbachgasse 22-24 wurde im September 2005 die Lugner Kino City eröffnet und damit ist die Lugner City am Gürtel präsent welcher mit einer gläsernen Brücke überquert wird und dadurch ist die Lugner City an die U-Bahnstation Burggasse angedockt.

Dieses Kinocenter wird in 11 Sälen 1.840 Sitzplätze aufweisen. Bei den beiden großen Sälen sind die letzten Reihen als VIP-Bereich mit eigenem Zugang und einer eigenen Gastronomiezone ausgestattet.



Meine Auszeichnungen

Am 26. April 1982 wird der Baufirma Lugner das Recht zur Führung des Staatswappens von Handelsminister Staribacher verliehen.

Am 6. November 1987 wird mir, Baumeister Ing. Richard Lugner der Ehrentitel "TECHNISCHER RAT" von Bautenminister Graf verliehen.

Von den Grazer Schloßbergrittern wurde ich zum "RITTER MÖRTEL" geschlagen.

Am 26. April 1992 feierte meine Baufirma Lugner Wien ihr 30jähriges Bestehen. Mir wird zu diesem Anlass das "SILBERNE EHRENZEICHEN DER STADT WIEN" überreicht.

Der Wr.Stadterneuerungspreis wird für ausserordentliche Leistungen auf dem Gebiet der Erhaltung und Verbesserung von Wohnraum mit erhöhter Lebensqualität vergeben und die Baufirma Lugner gewann diesen 1. Preis im Juni 1995 für das Projekt Schlossgasse 15 im 5. Bezirk sowie einen Preis für das Projekt Hietzinger Hauptstraße 143-145 und 2005 den 3. Platz für das Objekt Wien 9, Rooseveltplatz 5.



Weiters:

Wetterinfos (mit freundlicher Genehmigung der ZAMG Wien)

Von der Früh bis zum Abend überwiegt meist der Sonnenschein. Harmlose Wolken tagsüber stören den sonnigen Eindruck kaum. Dazu weht außerdem nur schwacher bis mäßiger Wind aus Nordost bis Süd. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf Höchstwerte bis 33 oder 34 Grad.

Am Samstag gibt es einen schönen Tag mit viel Sonnenschein und einem nahezu wolkenfreien Himmel. Die Tiefstwerte liegen bei 16 Grad, die Höchsttemperaturen bei 29 Grad, und der Wind weht aus Ost.

Wetterbericht der nächsten Tage
Am Sonntag ist das Wetter in Wien heiter mit viel Sonne und nur wenigen Wolken, und die Temperaturen gehen am Morgen auf 18 Grad zurück. Am Tage steigen die Werte dann auf 30 Grad. Der Wind kommt aus nördlichen Richtungen.

Am Montag scheint überwiegend die Sonne in Wien, nur hier und da gibt es vereinzelte Wolken. Die Tiefsttemperaturen betragen 20 Grad, die Höchstwerte 28 Grad. Dazu weht der Wind aus Nordwest.

Am Dienstag ist das Wetter in Wien sonnig bei nahezu wolkenfreiem Himmel. Dabei kühlt es sich in den Morgenstunden auf 18 Grad ab, im Tagesverlauf werden dann 27 Grad erreicht. Der Wind bläst aus Nordwest bis Nord.

Am Mittwoch beschert uns das Wetter einen freundlichen Tag mit Sonnenschein und nur vereinzelter Bewölkung. Die Luft kühlt sich in der Früh auf 15 Grad ab und erwärmt sich während des Tages bis auf 30 Grad. Der Wind kommt aus östlicher Richtung.

Wiener Linien Infos:

Samstag, 9. Juli
U6, 40, 40A, 42, 35A

Sonntag, 10. Juli
U4, 1, 15A, 68A, 12A

Montag, 11. Juli
U1, 67, 67A, 2, 66A

Moderation: Wake up Team

Stay tuned!


Playlist / Zusatzinfo:

s.o.