Player
LIVE SEIT 10:00
Zur Zeit spielt Der arabische Morgen. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 11:00
radio%attac
Zur Übersichtsseite von radio%attac.
Sendung vom 07.12.2015 20:00:

665. radio%attac - Sendung, 07. 12. 2015

1. System Change not Climate Change!, 2. Verkehrswende NÖ, 3. Nina Horaczek - "Gegen Vorurteile"

1. System Change not Climate Change! - Schritt 10
Weltweit gehen Hunderttausende auf die Straße. Denn, die internationale Klimapolitik steckt in der Sackgasse. Vom Klimagipfel in Paris können wir uns auch in diesem Jahr keine
adäquaten Lösungen erwarten.
Die 12 Schritte aus dem Positionspapier von „System Change not Climate Change!“
begleiten radio%attac seit Mitte September. Karin Schuster und Maximilian Brunner
stellen in jeder Woche einen Schritt vor. Heute: der letzte Schritt
http://systemchange-not-climatechange.at/
2. Verkehrswende NÖ:
Nun, Österreich ist wieder einmal in Punkto Klimaschutz beschämend weit hinten. Der Verkehr ist das größte Klimaschutzproblem des Landes. Denn: Von allen Sektoren weist der Verkehr die größte Zunahme der Treibhausgas-Emissionen seit dem Jahr 1990 auf.
Besonders arg ist es in Niederösterreich. Dort scheinen, was die Mobilitätsplanung angeht, die Uhren rückwärts zu laufen. Doch jetzt haben sich zahlreiche Verkehrsinitiativen zur "Verkehrswende Niederösterreich" zusammengeschlossen, um gemeinsam etwas zu bewirken.
Beitrag
Abmoderation: Infos zur neugegründeten "Verkehrswende Niederösterreich" finden sich unter www.verkehrswende.at/noe/
3. Gegen Vorurteile
Nina Horaczek fällt durch ihre "besonders einfühlsame Arbeitsweise mit Menschen auf, bleibt dabei aber in ihrer Berichterstattung völlig neutral. Diese Kunst eröffnet einen neuen Blickwinkel auf interessante Themen", so das Urteil der Jury des Claus Gatterer Preises. Nun hat die FALTER-Journalistin – gemeinsam mit Sebastian Wiese – ein Handbuch geschrieben. „Gegen Vorurteile – wie du dich mit guten Argumenten gegen dumme Behauptungen wehrst“. Es liefert objektive Fakten zu Themen wie Ausländerpolitik, Islam, EU und Nationalsozialismus. Wir besuchten sie in der Redaktion des FALTER.