Player
LIVE SEIT 16:30
Zur Zeit spielt Hocknkabinett. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 17:00
Sendung vom 20.12.2018:

Weiblich, migriert, unsichtbar [Radio Helsinki]

Die Verdrängung von Migrantinnen und geflüchteten Frauen aus dem öffentlichen Raum: Clara Millner – Hate Crimes im öffentlichen Raum und ihre Konsequenzen

Eine Diskussionsreihe im Radio Helsinki Funkhaus-Foyer.

Welche Räume stehen für Migrantinnen und geflüchtete Frauen in Österreich offen? In welchen Milieus bewegen sie sich und wie steht es angesichts der politischen Regulierungstendenzen und eines möglichen privaten und öffentlichen Drucks um ihre Entscheidungsfreiheit?

Wir fragen auch nach den Geschlechterbeziehungen und ihren Veränderungen während des Migrations- und Niederlassungsprozesses. In welchen Bereichen kommt es infolge der Migration zu einer Schwächung, wo zu einer Stärkung der Position von Frauen? Welche Rahmenbedingungen würde es für Betroffene brauchen, um eine gleichberechtigte Teilhabe am öffentlichen Raum zu ermöglichen? Wie kann soziale Ungleichheit in der städtischen Gesellschaft beseitigt werden?

Gefördert von der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung.

In dieser Ausgabe:

Clara Millner (Juristin, Antidiskriminierungsstelle Steiermark): Hate Crimes im öffentlichen Raum und ihre Konsequenzen

Moderation: Dr.in Johanna Stadlbauer;

Kurzinput und Diskussion mit dem Publikum.

Diese Sendung wurde bei Radio Helsinki Graz erstaustgestrahlt.

Zum Nachhören